Brix, Bossa Nova, Brazil, Bach und Bukowski

Werner Brix hält uns am Samstag den Spiegel vor mit "friss & stirb".
Werner Brix hält uns am Samstag den Spiegel vor mit "friss & stirb".
Brix_PRINT
Das Wochenende bietet von Kabarett bis Drama und von Klassik bis Jazz ein buntes Programm. "Heute" hat die besten Tipps.

Was ist los am Freitag?

Um 19.30 Uhr ist Premiere für Molnárs Liliom im Schauspielhaus in Linz. Liliom arbeitet als Karussellausrufer beim Rummel. Er ist ein faules Großmaul, aber auch ein Frauenschwarm. Selbst seine Chefin, die Karussellbesitzerin Frau Muskat, kann seinem Charme nicht widerstehen. Als Liliom sich in das Dienstmädchen Julie verliebt, packt Frau Muskat die Eifersucht und es kommt zwischen den beiden Frauen zum Streit. Liliom ergreift Partei für Julie und wirft seinen Job hin. Sie heiraten und kommen beim Fotografen Hollunder unter. Aber Liliom ist nun nicht nur arbeitslos, sondern auch zunehmend streitsüchtig. Immer wieder entlädt sich seine Aggressivität in Gewalt gegen seine Frau. Als beide schließlich ein Kind erwarten, überredet ihn sein Freund Ficsur zu einem Raubüberfall, der jedoch misslingt. Um der Haft zu entgehen, nimmt Liliom sich das Leben und landet vor dem himmlischen Selbstmördergericht. Doch nach 16 Jahren Fegefeuer darf er für einen Tag zur Erde zurück, um seine Besserung zu beweisen. Karten für die Premiere und für weitere Termine gibt’s hier.

Szene aus "Liliom"
Szene aus "Liliom"Herwig Prammer

Um 19.30 Uhr spielt das Eloá Goncalves Trio im Rahmen des Jazzfestival Steyr im Alten Theater Steyr. Die brasilianische Pianistin Eloá Gonçalves lebt und studiert in Graz, der Grazer Tobias Steinbrück spielt in der Formation Double Bass und der Brasilianer Luis Oliveira ist an den Drums. Das Repertoire des Trios ist voll von brasilianischen traditionellen Elementen gemischt mit Contemporary Jazz und durch gekonnte spontane Improvisationen bereichert. Infos gibt’s hier, Karten gibt’s hier.

Eloá Gonçalves Trio
Eloá Gonçalves TrioJazzwerkstatt 2019 Graz

Was ist los am Samstag?

Um 17 Uhr präsentieren Maria Held und Johanna Bohnen das Programm "Bach auf zwei Violinen" in der Minoritenkirche Linz. Maria Held und Johanna Bohnen spielen auf ihren Geigen Bach, Beethoven, Kreisler und Ysaÿe in populären Arrangements virtuos leidenschaftlich. Infos und Karten gibt’s hier.

Maria Held (l.) und Johanna Bohnen
Maria Held (l.) und Johanna BohnenJochen Bohnen

Um 19.30 Uhr präsentiert Boris Bukowski sein Programm "Bukowski privat" – Die besten Songs & die schrägsten Stories! Teil 2 im Theater Kornspeicher in Wels. Das „Feuerwerk der lustigsten Anekdoten aus einem prallen Musikerleben“ mit Kollegen wie Konstantin Wecker, EAV, Wilfried, Falco u.v.a. sowie privaten Seifen- und Pferdeopern lässt so manches Kabarettprogramm blass aussehen und sorgt seit eineinhalb Jahren überall für volle Häuser. Es hat ein bisschen gedauert, bis sich herumgesprochen hat, dass BB den Saal zum Brüllen bringen kann, aber jetzt schreit es seit Längerem nach einem Teil 2, und hier kommt er: Die zweite Ladung an „Wuchteln“ zielt wieder direkt aufs Zwerchfell und kriegt nur Entspannung mit jedem Lied seiner „best of“, durch Texte, die bleiben, wenn die Musik aufhört zu spielen. Zu mehr Infos und zur Kartenreservierung geht’s hier.

Boris Bukowski
Boris BukowskiKornspeicher

Um 20 Uhr kommt Werner Brix mit seinem Programm "friss & stirb" ins Alte Theater Steyr. Mit Prosa, Poesie und Loopstation ausgestattet sucht Werner Brix sein Kabarettpublikum, um geistigen Beistand zu geben in einer Welt der Wirrnisse. Um Antworten zu geben und Fragen zu stellen. Beim Treffen der anonymen Konsumidioten. Tickets gibt’s hier.

Werner Brix
Werner BrixBrix_PRINT

Um 20 Uhr spielt die Band Alta Bossa im Badcafe in der Linzer Altstadt. Alta Bossa – das sind ein Österreicher und ein Brasilianer, die durch ihre grundlegende Begeisterung für brasilianische Musik zusammengeschweißt sind: Samba, Bossa Nova und viele andere brasilianische Rhythmen in zeitgenössischem Gewand prägen den Sound von Alta Bossa. Das Badcafe bietet hierfür wieder einmal einen wunderschönen Rahmen: Bei ausgesuchtem Wein und heißem Fingerfood lässt sich der Herbst für alle Gäste mit Live-Musik so richtig genießen. Der Eintritt ist frei, eine Spende für die Musiker ist willkommen, Infos zur Location gibt’s hier.

Das gemütliche Badcafe lädt zu gepflegtem Verweilen ein.
Das gemütliche Badcafe lädt zu gepflegtem Verweilen ein.Badcafe

Was ist los am Sonntag?

Um 16 Uhr beginnt das Kindertheaterstück zum Mitmachen "Tischlein deck dich" im Theater Kornspeicher Wels. Kinder lieben Märchen. Sie identifizieren sich mit den Gestalten, leben ihren Hang zu Magie und „fremden Welten“ aus und sind gefesselt von den menschlichen Konflikten in den alten Geschichten. Aber Märchen fördern auch aktiv. Kinder können Sozialverhalten, Selbstbewusstsein und Kreativität aus den fantastischen Geschichten lernen und die kindliche Phantasie und Vorstellungskraft wird gestärkt. Zur Kartenreservierung geht’s hier.

Tischlein, deck dich!
Tischlein, deck dich!Kornspeicher

Um 17 Uhr und 19.30 Uhr wird Prof. Sepp Friedhuber seine neue Digivision "Meine Reise nach Albanien" im ABC Ansfelden präsentieren. Mit dem Campingbus reist der Vortragende durch das Soca Tal in Slowenien, besucht Tropfsteinhöhlen und beobachtet Bären und erreicht durch die Schluchten des Balkan Albanien, das Land der Skipetaren. Das Land am Balkan gilt als eines der letzten Geheimnisse Europas. Es birgt eine große landschaftliche und kulturelle Vielfalt: die schroffen Gipfel der Albanischen Alpen, das tiefblaue Meer an der Adriaküste, dazwischen entlegene Täler und Seen mit einer weitgehend intakten Natur, die in 14 Nationalparks und einem Marinen Nationalpark geschützt ist. Neben moslemischen und christlichen Kulturdenkmälern sind auch antike Ausgrabungen zu besichtigen. In Albanien erlebt man eine Zeitreise zu Menschen, für die Gastfreundschaft eines der höchsten Güter ist. Eine beeindruckende Bilderreise in ein Land, das uns so nah und doch so fremd ist. Tickets gibt’s hier.

Eine der Impressionen aus Sepp Friedhubers Reise ins Land der Skipetaren
Eine der Impressionen aus Sepp Friedhubers Reise ins Land der SkipetarenFriedhuber

Um 19.30 Uhr treten maschek mit ihrem neuen Programm "maschek macht Merkel" im Großen Saal im Musiktheater Linz auf. Nach dem Jubiläumsprogramm "XX – 20 Jahre Drüberreden" präsentieren maschek einen weiteren abendfüllenden Rückblick auf ihre besten Clips, diesmal geht es um Europa und Weltpolitik – mit Angela Merkel als rotem Faden. Angela Merkel ist so etwas wie der Fixstern im maschek-Universum. Sie taucht auf, wenn in der Dramaturgie eines Clips etwas aus dem Ruder zu laufen droht und jemand nach dem Rechten sehen muss. Restkarten gibt’s noch hier.

maschek: Robert Stachel (l.) und Peter Hörmanseder
maschek: Robert Stachel (l.) und Peter HörmansederAlexi Pelekanos
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. epe TimeCreated with Sketch.| Akt:
EventsKunstKulturKonzert

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen