Wohnhausbrand in Lanzendorf forderte die Feuerwehren

In einem dicht besiedelten Gebiet stand ein Haus in Flammen.
In einem dicht besiedelten Gebiet stand ein Haus in Flammen.FF Lanzendorf
Großeinsatz in einem dicht besiedelten Gebiet in Lanzendorf (Bruck/Leitha): Ein Wohnhaus geriet in Brand. Fünf Wehren standen im Einsatz.

Aus unbekannter Ursache entfachte in einem Wohnhaus in Lanzendorf ein Feuer. Passanten alarmierten die Feuerwehr. Fünf Wehren rückten zum Großeinsatz in dem dicht besiedelten Gebiet aus. Der Dachstuhl stand in Vollbrand. Die Wehren Lanzendorf, Maria Lanzendorf, Pellendorf, Leopoldsdorf und Schwechat mussten die Dachhaut öffnen.

Die Wehren mussten die Dachhaut öffnen.
Die Wehren mussten die Dachhaut öffnen.FF Lanzendorf

Da sich neben dem brennenden Gebäude zahlreiche weitere Häuser befanden, mussten die Silberhelme auch dafür sorgen, dass die Flammen nicht übergreifen. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die B 11 in diesem Bereich vollständig gesperrt werden. Neben der Feuerwehr standen mehrere Polizeistreifen sowie das Rote Kreuz Schwechat im Einsatz. Nach rund einer Stunde konnte "Brand aus" gegeben werden. Danach wurden Kontrollen und Nachlöscharbeiten durchgeführt. Rund 60 Feuerwehrleute standen im Einsatz. 

Ein Übergreifen der Flammen musste verhindert werden.
Ein Übergreifen der Flammen musste verhindert werden.FF Schwechat
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
FeuerwehreinsatzFeuerLanzendorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen