Aufnahme von Wildkamera

Wolf "geblitzt" – Jäger bitten um Anleinen von Hunden

Nachdem im Mai eine Sichtung im Bezirk Gmünd aufgeregt hatte, nahm nun eine Wildtierkamera einen Wolf auf.

Niederösterreich Heute
Wolf "geblitzt" – Jäger bitten um Anleinen von Hunden
Eine Wildtierkamera fabrizierte diesen Schnappschuss.
zVg

"Mehrmals sind von Autofahrern zuletzt Wölfe beim Queren der Straße gesichtet worden", berichtet Franz Schandl. Der Jagdleiter der Jagdgesellschaft Eisgarn (Bezirk Gmünd) erklärt in den "NÖN", dass in seiner Jagdgesellschaft zunehmend nervöses Verhalten des Rehwildes festgestellt worden sei.

"Dadurch ist die Vermutung nahe gelegen, dass ein oder mehrere Wölfe im Revier vorhanden sind", sagte er.

"Jungwolf"

Auf Anfrage erklärte Schandl, dass es sich um einen "jüngeren Wolf handelt." Das erkenne man an der Größe des Kopfes. "Interessant ist auch, dass das Tier von der Wildtierkamera am Montag um 16.35 Uhr, "mitten am helllichten Tag" fotografiert worden sei.

Bitte an Bevölkerung

Schandl bittet die Bevölkerung, sich bei Wolfssichtungen an die Jagdgesellschaft zu wenden. Um eventuell folgenschwere Konflikte zwischen Hund und Wolf zu verhindern, werden Spaziergänger mit Hunden ersucht, diese an der Leine zu führen. "Ich bin gerade dabei, einen Wolfsexperten zu kontaktieren", erklärte der Jagdleiter am Ende.

1/54
Gehe zur Galerie
    <strong>17.07.2024: "Sittenwächter" vergewaltigt Wienerin über Stunden.</strong> Bei muslimischen Freunden im Ausland hat sich Ibrahima B. radikalisiert, dann einer Frau in Wien entsetzliche Gewalt angetan. <a data-li-document-ref="120047978" href="https://www.heute.at/s/sittenwaechter-vergewaltigt-wienerin-ueber-stunden-120047978">Nun ist die Anklage da &gt;&gt;&gt;</a>
    17.07.2024: "Sittenwächter" vergewaltigt Wienerin über Stunden. Bei muslimischen Freunden im Ausland hat sich Ibrahima B. radikalisiert, dann einer Frau in Wien entsetzliche Gewalt angetan. Nun ist die Anklage da >>>
    Denise Auer, "Heute"

    Auf den Punkt gebracht

    • Im Bezirk Gmünd wurde ein Wolf von einer Wildtierkamera aufgenommen, nachdem zuvor mehrere Sichtungen gemeldet wurden
    • Die Jagdgesellschaft bittet die Bevölkerung, bei Wolfssichtungen Kontakt aufzunehmen und Hunde anzuleinen, um Konflikte zu vermeiden
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema