Wolfshunde-Rudel tötet Frau in ihrer eigenen Wohnung

Ein Tschechoslowakischer Wolfshund. Symbolbild
Ein Tschechoslowakischer Wolfshund. SymbolbildGetty Images/iStockphoto/avalon1973
Die Tochter und Besitzerin der fünf Wolfshunde entdeckte bei ihrer Rückkehr die Leiche ihrer 74-jährigen Mutter. Die Tiere hatten sie getötet.

Im Nordwesten Italiens ist am Freitagnachmittag eine Seniorin von fünf Wolfshunden getötet worden. Das berichten mehrere italienische Medien und die Nachrichtenagentur Ansa übereinstimmend. Demnach hatten die Tiere die 74-Jährige aus bisher unbekannten Gründen in ihrer Wohnung in Turin angefallen. 

Laut "La Stampa" sollen sich die Tschechoslowakischen Wolfshunde gleichzeitig in Arme und Beine der Frau verbissen haben. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie verblutete. 

Werden Angreifer eingeschläfert?

Kurze Zeit später kam die Tochter der Getöteten und gleichzeitig Besitzerin der Vierbeiner zurück in die Wohnung und entdeckte die blutüberströmte Leiche der 74-Jährigen. Sie soll die Wolfshunde daraufhin hinaus gebracht und in ein Auto gesperrt haben. 

Nun sollen Veterinärmediziner klären, ob die Wolfshunde eine Gefahr darstellen und eingeschläfert werden müssen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
ItalienHundTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen