Das sind die coolsten neuen Features von Apple

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC wurde am Montag enthüllt, woran Apple in der letzten Zeit gearbeitet hat.

Apple hielt am Montagabend die alljährliche Entwicklerkonferenz in San Jose ab. Entwickler aus 77 Ländern waren vor Ort. Craig Federighi sprach über das neue Betriebssystem-Update "Mojave".

Besonders eindrucksvoll ist hier der Dark Mode, mit dem das Arbeit in dunkler Umgebung vereinfacht wird und die Augen schonen soll – der Desktophintergrund passt sich an die jeweilige Tageszeit bzw. Helligkeit an. Auch stolz ist man bei Apple auf das Feature Desktop Stack. Mit diesem werden Inhalte am Desktop automatische zu Stapeln zusammengefasst. Eine neue Galery-View soll zudem die Vorschau auf Bilder, Videos oder Präsentationen erleichtern.

Auch die Bildschirmaufnahme wurde überarbeitet: Nachdem man einen Screenshot gemacht hat, kann dieser direkt bearbeitet werden. Ähnlich wie bei iOS wird die Aufnahme als kleines Vorschaubild eingeblendet. Neu ist auch die Continuity Camera, die es Apple-Nutzern erlaubt, vom Mac aus Kameraaufnahmen auf einem iPhone zu initiieren und die Fotos dann in Dokumente am Mac zu integrieren. Das gilt übrigens auch für Scans, die per iPhone-Cam gemacht wurden.

Schneller und responsiver

Generell wurde iOS 12 entwickelt, um alltägliche Aufgaben auf dem iPhone und iPad schneller und responsiver zu gestalten und die Leistung im gesamten System zu verbessern, so schlauen Köpfe von Apple. Die Kamera soll bis zu 70 Prozent schneller starten, die Tastatur bis zu 50 Prozent schneller erscheinen und das Tippen responsiver sein. "Selbst wenn im gesamten System viel los ist, können Anwendungen bis zu doppelt so schnell gestartet werden", verspricht Apple.

Highlight: Memoji

Memojis sind beweglichen Emojis, die beim iPhone X per iMessage verschickt werden und nun sogar auch personalisiert werden können. Und auch bei "Facetime" gibt es Neuigkeiten: Hier sind bald Gruppen-Videoanrufe mit bis zu 32 Teilnehmern möglich.

Geteilte AR-Erlebnisse

ARKit 2 soll AR-Anwendungen noch dynamischer machen. Das neue offene Dateiformat usdz, das in Zusammenarbeit mit Pixar entwickelt wurde, macht es einfacher AR fast überall in iOS zu erleben, einschließlich Anwendungen wie Nachrichten, Safari, Mail, Dateien und News, und liefert leistungsstarke Grafik- und Animationsfunktionen.

Auch der Mac App Store erhält ein Redesign und ähnelt von den Funktionen her der Version auf iOS.

Abgesehen davon sollen die Sicherheitsfeatures überarbeitet werden, um die Sicherheit von Daten einfacher kontrollieren zu können.

All die Software-Updates werden übrigens ab Herbst verfügbar sein. Beta-Versionen sollen bereits nach der Keynote erhältlich sein.

Die coolsten neuen Features gibt's zum Durchklicken in der Fotostrecke oben! (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsDigitalisierungAppAppleiOS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen