Xenoblade Chronicles X macht Mech-Träume wahr

Nachdem Nintendo und Monolith Soft das japanische Rollenspiel Xenoblade Chronicles X für die Wii U veröffentlicht haben, war die Skepsis anfangs groß.
Doch schon beim ersten Anzocken stellt man fest: Hier verbirgt sich mehr, als es den Anschein hat. Wir haben das GamePad in die Hand genommen und uns intensiv mit dem Titel beschäftigt - und haben ein Game entdeckt, das Mech-Spiele auf ein neues Level hebt.

Zur Story muss man Wissen, dass der Titel zwar Andeutungen auf den Vorgänger enthält, aber nicht der direkte Geschichts-Nachfolger ist. Hier bekriegen sich zwei Alien-Rassen und zerstören dabei die Erde. Ein Fluchtversuch von Überlebenden ist nur halb erfolgreich - ihr Raumschiff stürzt auf einem unbekannten Planeten namens Mira ab, wo die Charaktere die Stadt New Los Angeles errichten. 

Schon der Einstieg ins Game macht Spaß. Man schlüpft in die Rolle eines Überlebenden und kann zuerst nach Lust und Laune das Aussehen der Spielfigur bestimmen. Dann geht es direkt ab in die offene Spielewelt, in der man sich mit Mechs, großen Kampfrobotern, durch die Luft und zu Land bewegen kann. "Transformer"-Feeling kommt durch die wandelbaren Roboter-Anzüge auf.

Kurzweiliges Kampfsystem

Schnell freundet man sich mit den anderen Charakteren an - da ist zum Beispiel Elma, die uns am Planeten aufliest und erklärt, dass sie es sich zur Aufgabe gesetzt hat, Überlebende am Planeten zu finden. Wer sich aber in einem schönen neuen Wunderland wähnt, wird schnell mit der harten Realität konfrontiert. Zuerst gehen kleinere Tiere wie Büffel auf uns los, später wird man sich gegen Monster behaupten müssen, die Godzilla zum Frühstück verspeisen würden.

Weil sozial mehr Spaß macht!

Heute Digital ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.

>>> facebook.com/heutedigital
>>> twitter.com/heutedigital
Alle Game Reviews in der Übersicht!

Das Kampfsystem selbst ist so einfach wie kurzweilig: Aus einer Attackenleiste wählt man einen Angriff aus, in Echtzeit werden Schaden, Status und Gesundheit eingeblendet. Wer auf Frontalangriff setzt, hat schon verloren. Zwar ist Xenoblade Chronicles X kein Titel, bei dem Strategie ganz groß geschrieben wird, aber das Auskundschaften von Schwachpunkten der Gegner und die Angriffsplanung im richtigen Moment und von er richtigen Seite sind überlebensnotwendig.

Guter Mix von Action und Strategie

Das Game findet nicht nur einen guten Mix zwischen Strategie und Action, sondern bietet vor allem in den Kämpfen eine Abwechslung, die es nicht langweilig werden lassen sowie eine Bildschirmanzeige, die viele Infos liefert, ohne den Spieler mit Zahlen zu erschlagen. Kommen nach den ersten Kämpfen Computer-Begleiter in der Party hinzu und levelt man Eigenschaften auf, macht das RPG so richtig Spaß.



Doch alles zu seiner Zeit. Freunde schneller Unterhaltung können dem Titel vorwerfen, dass er etwas langsam in Fahrt kommt. Von der Story tut sich anfangs wenig und auch die Mechs, hier "Skells" genannt, sieht man lange Zeit nur aus der Ferne. Doch gerade das macht den Reiz für RPG-Fans aus. Das Spiel zwingt den Zocker förmlich, den Planeten zu erkunden, sich in die Welt einzuleben und sich die Ausrüstung und Story selbst zu erarbeiten. 

Überraschung bei der Grafik

In punkto Grafik darf man sich von Xenoblade Chronicles X keine Wunder erwarten. Trotzdem zeigt sich die Game-Welt auf der Wii U überraschend beeindruckend und liebevoll umgesetzt. Jede Menge Tierarten durchstreifen die Gegenden, die mal aus saftigen Hügeln und Wiesen, mal aus Schluchten und Felsen und dann wieder aus Wasser oder futuristischen Gebilden bestehen. Tag und Nacht wechseln ebenso ab wie die Darstellung der verschiedenen Kontinente. Die Musik tut ihr übriges dazu, Techno haucht dem Titel noch mehr Leben ein.

Schwächen findet man bei Xenoblade Chronicles nur, wenn man ins Details geht. Gerade die Nebenmissionen gleiten gerne in "Grinding"-Games, der eigene Charakter gibt sich eher mysteriös als vorstellungsfreudig und die Grafik ist nicht auf Next-Gen-Konsolenniveau. Doch die Stärken machen Xenoblade Chronicles X zu einem fantastischen Titel. Eine komplett offene Spielewelt, stundenlanges Spielvergnügen, ein beeindruckend umgesetzter Planet, ein ausgeklügeltes Kampfsystem mit Gegnern, die sich dem Können des Zockers anpassen und intelligent agieren, eine spannende Multiplayer-Monsterjagd für Teamplayer, tolle Statusanpassungsmöglichkeiten führen zu einem der besten RPGs seiner Zeit. (rfi)

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
GametippGamesSpieleNintendoVideospiel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema