YouTube wirft alle Impfgegner raus

Schluss mit Fake News und gefährlichen Verschwörungstheorien.
Schluss mit Fake News und gefährlichen Verschwörungstheorien.Bild: iStock
Im Kampf gegen Fake News greift die Videoplattform YouTube endlich durch. Nach Kanälen von RT werden nun prominente Impfgegner ausgesperrt.

Vor wenigen Tagen löschte YouTube zwei deutschsprachige Kanäle des russischen Senders RT (ehemals "Russia Today") – wegen der wiederholten Verbreitung von Falschinformationen im Zusammenhang mit der Covid-Pandemie. Das russische Außenministerium forderte jetzt Sanktionen gegen YouTube sowie alle deutschen Staatsmedien im Land.

Doch die Videoplattform legte nach: Laut eigenen Angaben hat man im vergangenen Jahr mehr als 130.000 Videos über Covid-Impfstoffe gelöscht. Nun erklärte die Google-Tochter, dass in Zukunft alle Videos, in denen zugelassene Impfstoffe fälschlicherweise als gefährlich dargestellt werden, entfernt werden – das betrifft nicht nur jene gegen Covid-19, sondern alle Impfstoffe. Gleichzeitig wurden die YouTube-Kanäle mehrerer prominenter Impfgegner gelöscht, darunter jener von Robert F. Kennedy, Neffe des 1963 ermordeten Ex-US-Präsidenten John F. Kennedy.

Es ist zum Beispiel verboten zu behaupten, dass Impfungen zu Autismus führen. Dieser Irrglaube geht auf einen US-Arzt zurück, der später zugegeben hat, eine entsprechende Studie erfunden zu haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Social MediaYouTubeGoogleCoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen