Digital

YouTuber Logan Paul ist "ein Idiot"

In einem Post machte sich YouTuber Logan Paul über einen erhängten Japaner lustig. Für diese Aktion bekommt er heftig auf den Deckel.

Heute Redaktion
Teilen
Picture

Paul Logan (22), YouTube-Star mit über 15 Millionen Abonnenten, sorgte für den ersten Aufreger des Jahres, als er in einem seiner Vlogs nicht nur Bilder eines Japaners zeigte, der sich im sogenannten Suicide Forest erhängte, sondern sich auch noch über die Tatsache lustig machte – "Heute" berichtete. Halbherzig gab er später zu Protokoll, dass er nur auf die Problematik des Selbstmords habe aufmerksam machen wollen. Doch die Entschuldigung kam zu spät, der Shitstorm hatte längst eingesetzt.

"Game of Thrones"-Star

(21) fand auf Twitter klare Worte für Logan Pauls Aktion: "Du bist ein Idiot. Du schaffst kein Bewusstsein, du machst dich lustig. Du hast deinen Erfolg nicht verdient." Auch Pauls Berufskollege Sami Slimani, YouTuber aus Deutschland (1,65 Millionen Follower), übt harsche Kritik. "Logan Paul zeigt einen vom Baum hängenden Mann, der Selbstmord begangen hat, und filmt das. 600.000 Fans liken das. Nicht alles ist toll, was euer Idol, Vorbild, Star macht!", gibt er zu bedenken.

Youtube-Kollegen wenden sich ab

"Ich wusste schon immer, dass Logan Paul ein Depp ist", meint YouTube-Kollege PewDiePie – der 2017 selbst scharf kritisiert wurde – in einem Video:

Der Aokigahara-Wald wird wegen der vielen Selbstmorde auch als "Suizidwald" bezeichnet. Bis zu 100 Personen sollen sich hier Jahr für Jahr das Leben nehmen.

"Du warst doch froh, dass du eine Leiche gefunden hast, du kleiner Scheißer. Nur deswegen bist du doch in den Wald gegangen", schimpft True Geordie aus England:

YouTuber boogie2988 hatte selbst Suizidgedanken, auch er spricht Logan Paul ins Gewissen. "Du hättest der Person in ihrem verletzlichsten und abschließenden Moment mehr Mitgefühl entgegenbringen sollen", mahnt er:

hat sich Logan Paul bereits entschuldigt, nun reicht er noch ein YouTube-Video nach. "Ich bin von mir enttäuscht und gelobe Besserung", verspricht er mit wässrigen Augen:

Bedeutet das Video Logan Pauls Karriere-Ende?

Wie sehr kann ein solcher Fauxpas der Karriere eines YouTube-Stars schaden? PR-Profi Ferris Bühler denkt zwar, dass Pauls Image einige Kratzer abbekommen hat, mittelfristig würde er aber weiterhin auf seiner Erfolgswelle reiten.

"Der Skandal hat ihn nun sogar einem noch breiteren Publikum vorgestellt, weshalb seine Bekanntheit weiter steigen wird. Dadurch dürfte das Millionen-Follower-Imperium des Entertainers weiter wachsen und seine übrigen Geschäftsfelder wie die eigene Merchandising-Kollektion oder TV-Produktionen zu noch größerer Aufmerksamkeit auf dem Markt verhelfen", so die Einschätzung von Ferris Bühler.

Die Bilder des Tages

1/78
Gehe zur Galerie
    <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
    16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
    HEUTE/Helmut Graf

    (20min)