Zahl der verurteilten Quarantäne-Brecher  verdreifacht

Im Juli 2020 wurde in Ried eine Frau verurteilt, weil sie die Quarantäne missachtet hatte, spazieren ging.
Im Juli 2020 wurde in Ried eine Frau verurteilt, weil sie die Quarantäne missachtet hatte, spazieren ging. Daniel Scharinger
Die Zahl jener, die aktuell in Corona-Quarantäne sind, steigt derzeit wieder. Stark gestiegen ist auch die Zahl jener, die sich nicht daran halten.

Aktuell befinden sich in Oberösterreich 2.358 Personen in Quarantäne. Am Höhepunkt der Corona-Krise waren es noch deutlich mehr. So wurden am 19. November 2020 gleich 41.232 Menschen erfasst, die auf behördliche Anordnung ihre Wohnung oder das Haus nicht verlassen durften.

Und weil von der Polizei auch kontrolliert wird und wurde, ob sich die Menschen auch wirklich an den Absonderungsbescheid halten, gab es auch Strafen und sogar Prozesse. Denn die Personen machen sich einer Straftat schuldig (siehe Infobox). Das musste im Juli 2020 auch eine Frau in Ried zur Kenntnis nehmen. 

Sie ging während ihrer Quarantäne spazieren, wurde angezeigt und musste am Ende 1.200 Euro Strafe zahlen (wir berichteten).

Vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten

§ 178. Wer eine Handlung begeht, die geeignet ist, die Gefahr der Verbreitung einer übertragbaren Krankheit unter Menschen herbeizuführen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen, wenn die Krankheit ihrer Art nach zu den wenn auch nur beschränkt anzeige- oder meldepflichtigen Krankheiten gehört.

Fahrlässige Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten

§ 179. Wer die im § 178 mit Strafe bedrohte Handlung fahrlässig begeht, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

33 Verurteilungen

Und offenbar halten sich mittlerweile immer weniger Menschen an die Regeln. Denn während im ganzen Jahr 2020 im Oberlandesgerichts-Sprengel Linz (da gehört auch Salzburg dazu) 11 Personen verurteilt wurden, waren es im Jahr 2021 bis zum 1. August schon 33 Personen, die eine Gerichtsstrafe ausfassten.

Zum Vergleich: Im OLG-Sprengel Graz gab es heuer erst 15 Verurteilungen, im OLG-Sprengel Innsbruck 18 Verurteilungen und im OLG-Sprengel Wien 54 Verurteilungen. In allen Bundesländern gab es Zuwächse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzCorona-ImpfungCoronavirusGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen