Zaunfirma spottet mit Werbung über FPÖ-Spesen

Die Firma "Guardi GmbH", führender Zaunhersteller in Österreich, bewirbt mit einem sarkastischen Werbesujet ihr neuestes Angebot.

"Für alle, denen der Zaun nicht bezahlt wird: Wir schenken euch die MWST!" Mit diesem Slogan und einer Grafik auf der offenbar Norbert Hofer vor einem Zaun zu sehen ist, sorgt die Firma "Guardi GmbH" auf Facebook für Aufsehen.

Geteilte Meinungen

Das Werbesujet spielt auf die FPÖ-Spesenaffäre an, wonach auch Hofers Gartenzaun über die freiheitliche Partei finanziert worden sein soll.

Die Meinungen im Netz fielen gemischt aus. "Mit dieser niveaulosen Werbung habt ihr euch ins Aus geschossen, Und meine Weiterempfehlung für euch wird dementsprechend ausfallen", schrieb etwa ein Kunde. Eine weitere Userin meinte: "Also ich kann darüber nicht lachen ich finde es niveaulos."

Andere Leute feierten die Firma dafür. So hieß es etwa "Gratulation an die Marketingabteilung." Eine Userin postete: "Hätten wir nicht schon längst einen Guardi Zaun, würd ich spätestens jetzt einen kaufen. Genial."

"Nachwahl-Stimmung humoristisch aufgreifen"

In einem Kommentar versuchte der Zaunhersteller die Wogen zu glätten: "Zur Klarstellung: Wir sind uns natürlich bewusst, dass dieser Post die Gemüter unserer Community etwas erhitzt. Mit diesem lustig gemeinten Beitrag wollen wir die zurzeit herrschende Nachwahl-Stimmung humoristisch aufgreifen - parteienunabhängig versteht sich (...) Falls sich trotzdem jemand persönlich beleidigt fühlt, war dies auf keinen Fall unsere Absicht - wir wollten unseren LeserInnen nur ein kleines Lächeln auf die Lippen zaubern."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsPolitikFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen