Zehn Minuten Maskenpause für Beschäftigte

Alle drei Stunden dürfen Beschäftigte eine Maskenpause von 10 Minuten einlegen. 
Alle drei Stunden dürfen Beschäftigte eine Maskenpause von 10 Minuten einlegen. istock
Beschäftigte dürfen künftig alle drei Stunden eine Maskenpause einlegen – das regelt der neue Corona-Generalkollektivvertrag. Die Details. 

Der neue Corona-Generalkollektivvertrag für 2,7 Mio. Beschäftigte ist fertig:

■ Wer in der Arbeit Maske tragen muss, darf diese nach drei Stunden für mindestens zehn Minuten abnehmen.

■ Firmen, die einen 3G-Nachweis verlangen, dürfen keine Maske verordnen.

■ Arbeitgeber dürfen diese 3G-Daten überprüfen.

■ Keine Entlassung, Kündigung oder Benachteiligung bei positivem Covid-Test.

■ Vorteilhaftere betriebliche Regelungen für Mitarbeiter bleiben jedenfalls aufrecht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MaskenpflichtArbeitCoronavirusCoronatestPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen