Zeugenaufruf: 36-Jähriger bei Raub niedergestochen

In Innsbruck ist ein 36-Jähriger am Mittwochabend von zwei Unbekannten überfallen und mit einem Messer niedergestochen worden.
Blutig endete in Innsbruck am Samstagabend ein Raubversuch. Ein 36-Jähriger war gegen 22 Uhr am Kaiserschützenpark im Stadtteil Wilten von zwei Unbekannten überfallen. Die Täter verlangten vom Opfer Geld, er hatte jedoch nur einen kleinen Betrag bei sich.

Daraufhin stach einer der Unbekannten zweimal auf den 36-jährigen Österreicher ein. Dieser erlitt schwere Verletzungen im Brust- und Bauchbereich. Die beiden Räuber flüchteten daraufhin ohne Beute.

Opfer schwer verletzt, Zeugen gesucht

Das Opfer wurde schwer verletzt in die Klinik Innsbruck gebracht und stationär aufgenommen.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 059133 70 3333 zu melden. (hos)

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckÖsterreichMesserattackeRaub/Diebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren