Suche nach Vandalen

Ziegelstein-Attacke auf rechtes Redaktionsbüro in Wien

Unbekannte randalierten vor dem Haus einer Burschenschaft in Wien-Josefstadt, schlugen Scheiben ein. Ein Brand im Haus konnte verhindert werden.

Wien Heute
Ziegelstein-Attacke auf rechtes Redaktionsbüro in Wien
Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.
Max Slovencik / picturedesk.com (Symbolbild)

Anrainer in Wien-Josefstadt wurden am Wochenende aus dem Schlaf gerissen. Unbekannte schlugen angeblich Scheiben des ehemaligen "Unzensuriert"-Redaktionsbüros ein, verschütteten eine brennbare Flüssigkeit. Diese verbrannte laut "unzensuriert.at" auf dem Gehsteig vor dem Gebäude. Nicht ausgeschlossen, dass die Verdächtigen vor hatten das Büro in Brand zu setzen. Doch soweit kam es nicht – vermutlich auch, weil die Fenster vergittert sind und so Schlimmeres verhindert werden konnte.

Ziegelstein gefunden

Die Räumlichkeiten werden laut dem Medium schon seit zwei Jahren nicht mehr verwendet. In dem Haus ist auch eine Burschenschaft untergebracht. Auf APA-Anfrage bestätigte die Polizei einen Einsatz in Wien-Josefstadt. Die Beamten hätten aber kein Feuer wahrgenommen. Es seien lediglich kaputte Fenster, eine zersprungene Glasflasche und ein Ziegelstein gefunden worden. Man habe auch biologische Spuren sichergestellt – die Ermittlungen laufen.

Thema im U-Ausschuss

Das Medium war vor kurzem auch Thema in einem parlamentarischen U-Ausschuss rund um den "Spionagefall Ott". FP-Generalsekretär Christian Hafenecker vermutet einen Zusammenhang mit der Ziegelstein-Attacke. Die ÖVP habe Linksextreme zu der Tat inspiriert, so Hafenecker – Beweise dafür gibt es aber keine.

1/83
Gehe zur Galerie
    <strong>21.06.2024: "Mehr netto": So will Neos-Chefin unser Gehalt ändern</strong>. Beate Meinl-Reisinger ist wütend. Die Neos-Chefin will vernommen haben, dass SPÖ und ÖVP schon an Ministerlisten arbeiten. <a data-li-document-ref="120043667" href="https://www.heute.at/s/mehr-netto-so-will-neos-chefin-unser-gehalt-aendern-120043667">Der große "Heute"-Talk.</a>
    21.06.2024: "Mehr netto": So will Neos-Chefin unser Gehalt ändern. Beate Meinl-Reisinger ist wütend. Die Neos-Chefin will vernommen haben, dass SPÖ und ÖVP schon an Ministerlisten arbeiten. Der große "Heute"-Talk.
    Sabine Hertel

    Auf den Punkt gebracht

    • Unbekannte haben vor dem ehemaligen "Unzensuriert"-Redaktionsbüro in Wien-Josefstadt randaliert, indem sie Scheiben einschlugen und eine brennbare Flüssigkeit verschütteten, die jedoch nicht entzündet wurde
    • Die Polizei hat biologische Spuren gesichert und die Ermittlungen sind im Gange, während die Polizei keinen Brand, sondern nur kaputte Fenster, eine zersprungene Glasflasche und einen Ziegelstein vorfand
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema
    An der Unterhaltung teilnehmen