Schaf blockiert Weg und geht auf Wanderer (38) los

Der Wanderer musste ins Spital gebracht werden.
Der Wanderer musste ins Spital gebracht werden.Bild: Zoom.Tirol
Ein deutscher Wanderer ist am Montag im Zillertal von einem Schaf attackiert und verletzt worden. Das Mutterschaf dürfte offenbar ihr Lamm beschützt haben.
Drei Wanderer aus Deutschland waren am Vormittag im Zillertal auf dem Weg von der Berliner Hütte in Richtung Mörchnerscharte unterwegs und trafen dort auf eine Herde Schafe.

Eines der Tiere wollte die Urlauber aber nicht vorbeilassen und blockierte den Weg. Als einer der Männer, ein 38-Jähriger, das Schaf passieren wollte, wurde er von dem Tier attackiert.

Das Lamm dürfte sich dabei in unmittelbarer Nähe des Mutterschafs befunden haben. Das Schaf rammte den Wanderer mehrmals, bis dieser schließlich die Flucht ergriff.

CommentCreated with Sketch.4 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei Flucht vor Schaf gestolpert

Laut "ORF Tirol" kam der 38-Jährige dabei zu Sturz und verletzte sich. Seine beiden Kollegen eilten ihrem Freund zu Hilfe, er konnte aber noch selbstständig bis zur Berliner Hütte absteigen.

Die Schmerzen nahmen dann allerdings so stark zu, dass er nicht mehr weiter absteigen konnte. Da der Notarzthubschrauber aber aufgrund des Wetters nicht fliegen konnte, wurde die Bergrettung alarmiert.

Insgesamt acht Männer brachten den 38-Jährigen schließlich gegen 10.45 Uhr mittels Einradtrage in Richtung Tal bis zum Grawandtret. Beim Schlegeis-Speicher wurde er dann mit der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolNewsÖsterreichTiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren