Zimmerbrand in Wien: Sechs Personen im Spital

Bei dem Zimmerbrand wurden mehrere Personen verletzt.
Bei dem Zimmerbrand wurden mehrere Personen verletzt.Bild: MA 68

Die Berufsfeuerwehr Wien rückte am Sonntagabend zu einem Großeinsatz in Mariahilf aus. In einem Zimmer war ein Feuer ausgebrochen, mehrere Personen wurden verletzt.

Im hintersten, hofseitig gelegenen Zimmer einer Wohnung im 1.Stock in der Strohmayergasse im 6. Bezirk brach gegen 22.20 Uhr ein Brand aus.

Als die Berufsfeuerwehr Wien wenige Minuten nach dem Alarm eintraf, stand bereits der gesamte hofseitige Teil der Wohnung in Vollbrand.

Flammen schlugen aus dem Fenster und hatten bereits auf den Fensterstock und die Möbel der darüber liegenden Wohnung übergriffen.

Bewohner riefen um Hilfe

Die Bewohner hatten die Wohnung bereits verlassen. Die Florianis bekämpften die Flammen in der Wohnung mit einer Löschleitung unter Atemschutz über das Stiegenhaus, mit einer zweiten Löschleitung über den Innenhof.

Eine dritte Gruppe drang unter Atemschutz in die darüber liegende Wohnung vor und bekämpfte den Brand mit einer Kübelspritze. Gleichzeitig wurden das Gebäude kontrolliert und zwei Bewohner im stark verrauchten Stiegenhaus entdeckt.

Mit einer Drehleiter wurden mehrere Personen, die an den Fenstern um Hilfe riefen, in Sicherheit gebracht. Einige Bewohner wurden mit Fluchtfiltermasken über das Stiegenhaus ins Freie gebracht.

LKA ermittelt

Nach etwa 20 Minuten konnte "Brand Aus" gemeldet werden. Das Stiegenhaus und die Brandwohnungen wurden mit mehreren Hochleistungslüftern belüftet.

Zwölf Personen wurden von der Berufsrettung Wien erstversorgt, sechs von ihnen mussten zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Berufsrettung war mit mehreren Rettungsfahrzeugen und dem Katastrophenzug im Einsatz. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MariahilfGood NewsWiener WohnenFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen