Zu Hause bei Andreas Seidl

Für "Heute" öffnete der Café-Puls-Moderator sein kuscheliges Haus im Wienerwald. Seinen ganz persönlichen Ruheort hat Andreas Seidl im beschaulichen Elsbach im Wienerwald gefunden. Er wohnt da mit Tochter Maxim und Sohn Levi, Lebensgefährtin Sina, Hund "Seven" und Katze "Mogli" in einem selbstentworfenen Ziegelmassiv-Haus auf großzügigen 175 Quadratmetern.

Für "Heute" öffnete der Café-Puls-Moderator sein kuscheliges Haus im Wienerwald. Seinen ganz persönlichen Ruheort hat Andreas Seidl im beschaulichen Elsbach im Wienerwald gefunden. Er wohnt da mit Tochter Maxim und Sohn Levi, Lebensgefährtin Sina, Hund "Seven" und Katze "Mogli" in einem selbstentworfenen Ziegelmassiv-Haus auf großzügigen 175 Quadratmetern.

Beim "Heute"-Besuch zeigte der Café-Puls-Moderator seinen absoluten Lieblingsplatz in seinem gemütlichen Haus sowie einige jener Lieblingsstücke, an denen sein Herz ganz besonders hängt. Außerdem verriet er, warum er jetzt einen kapitalen Tom-Selleck-Schnauzer trägt...

 Keine 30 Minuten von Wien entfernt, und trotzdem mitten in der Natur: "Unser Haus ist meine Ruheoase, hier komme ich vom Arbeitsstress runter", erzählt der TV-Mann. Schaut man hier aus dem Wohnzimmerfenster, sieht man Pferde auf ihrer Weide. "Für mich bedeutet Luxus nicht, irgendwelche Güter zu besitzen, sondern hier auf dem Land leben zu dürfen."

Umweltschutz und "Movember"

Andis Lieblingsort daheim ist aber nicht das Wohnzimmer, sondern der Stiegenaufgang. Hier sitzt er oft und spielt auf seinem Didgeridoo: "Ein Geburtstagsgeschenk zum 30er!" Beim Hausrundgang fällt irgendwann Seidls Plastikgürtelsammlung ins Auge. Andi erzählt: "Die sind von unserem Umweltschutzprojekt . Wir holen Autoreifen und Plastikabfälle aus dem Chinesischen Meer und machen daraus diese Gürtel, der Reinerlös daraus wird in Mangrovenwälder in Bangkok investiert."

Und weil Seidl nicht nur die Umwelt am Herzen liegt, sondern auch Menschen, trägt er jetzt sogar einen kapitalen Schnauzbart - Grund dafür ist das "Movember"-Projekt, das Männer zur Prostatakrebs-Vorsorgeuntersuchung animieren will. Andi Seidl: "Wenn mich jetzt wer auf den Bart anspricht, sag ich nur: Leute, gehts zur Untersuchung!"

Isabella Martens

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen