Zu viele Beschwerden: "Mömax"-Vogel schimpft nicht mehr

Benimmkurs für den Papagei.
Benimmkurs für den Papagei.screenshot
Der Papagei regte offenbar die Zuschauer auf. Nun wurde ihm ein neues Wort beigebracht, um die Gemüter zu beruhigen.

"Sch****", dürfte sich der "Mömax"-Papagei wohl denken. Sein Text für den Möbelhersteller hat die Gemüter ziemlich erhitzt. Im vergangenen Jahr gab es 20 Beschwerden aufgrund der Werbungen. Einen großen Beitrag dafür dürfte eben der bunte Vogel geliefert haben.

"Pfui!!"

Im dazugehörigen Spot beleidigt der Papagei nämlich so ziemlich alles: "Scheiß Wetter, scheiß Auto, scheiß Nachbarin". Während einige Österreicher vor den TV-Geräten schmunzelten, konnten die anderen nur mit dem Kopf schütteln. 

Der Werberat entschied nun bei den Werbungen auf "Sensibilisierung". Der Papagei musste quasi in den Benimmkurs und hat ein neues Wort gelernt, welches die Gemüter beruhigen soll: "Pfui". Jetzt muss er hoffen, dass sich niemand mehr über ihn aufregt. Ansonsten ist er womöglich schon bald arbeitslos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen