Zu viele Infektionen: Serbische Kirche in Wien schließt

Aus der Community gibt es nun Kritik.
Aus der Community gibt es nun Kritik.picturedesk
Der Dom "Sveti Save" bleibt die nächsten Wochen geschlossen. Der Grund: Zu viele positive Tests bei den Kirchen-Mitgliedern.

Am Samstag schlossen die Tore der serbisch-orthodoxen Kirche "Sveti Save". Und bis zum 1. August bleiben sie auch zu. Auf Facebook erklärte die Leitung, dass zuletzt über die Hälfte des Klerus positiv auf Corona getestet wurde.

Nun rufen sie auch zu Vorsicht bei Besuchern auf: "Alle Gläubigen, die am 7. und am 12. Juli in der Kirche waren, sollen sich bei der Corona-Hotline 1450 melden und sich testen lassen. Wir bitten euch dazu, weil es unsere Pflicht ist." 

Kritik an die Kirche

Zum Abschluss schreiben sie noch: "Wir beten zu Gott, dass diese Krise so schnell wie möglich vorbei geht."

In den Kommentaren wird die Kirche nun heftig kritisiert. Es wird vermutet, dass die Pfarrer trotz Symptomen weiterhin Messen abgehalten hätten. Ein Facebook-User berichtet sogar davon, dass es sogar mehrere Taufen gegeben haben soll, auf welche man hätte verzichten können. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
KircheWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen