Zug crasht in Auto an Übergang, kein Verletzter

An einem unbeschrankten Bahnübergang bei Mureck krachte ein Triebwagen in einen Pkw.
An einem unbeschrankten Bahnübergang bei Mureck krachte ein Triebwagen in einen Pkw.Bild: Screenshot Google Maps
An einem unbeschrankten Bahnübergang ist ein Pkw am Montag von einem Triebwagen erfasst worden. Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzte.

Ein 57-Jähriger war am Montag mit seinem 35-jährigen Sohn - bei stammen aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld - auf der Diepersdorferstraße (L 265) bei Mureck nahe der österreichisch-slowenischen Grenze unterwegs.

An einem unbeschrankten Bahnübergang übersah der 57-Jährige einen ankommenden Triebwagen der ÖBB. Es kam zur Kollision, die allerdings glimpflich verlief: Die beiden Pkw-Insassen blieben jedoch ebenso unverletzt wie alle Zuginsassen. An beiden Fahrzeugen entstand aber Sachschaden.

In den vergangenen Monaten kam es in Österreich immer wieder zu Zugunglücken. Zuletzt in Völlerndorf bei St. Pölten, wo es 34 Verletzte gab.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SüdoststeiermarkLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen