Zugpendler hat Corona, Warnung für Mitfahrende

Mitreisende des Betroffenen sollen ihren Gesundheitszustand genau beobachten.
Mitreisende des Betroffenen sollen ihren Gesundheitszustand genau beobachten.picturedesk.com
Die Stadt Linz warnt Pendler und Zugreisende, weil ein Berufspendler positiv auf Corona getestet wurde. Der Mann war mit ÖBB und Westbahn unterwegs.

Ein positiver Corona-Test bei einem Zugpendler zwischen Linz und Attnang-Puchheim sorgt für Aufsehen. Der in Linz wohnende Mann arbeitete die vergangenen 14 Tage bereits krank in einem Bau-Unternehmen in Attnang-Puchheim.

Zu diesem Zweck nahm er montags bis freitags den ÖBB-REX 1686 um 5:54 Uhr in Linz Richtung Attnang. Am Abend bestieg er immer den Westbahn-Zug um 18 Uhr von Attnang retour nach Linz.

In einem Linzer Krankenhaus wurde nun eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Die Stadt Linz rät etwaigen Mitfahrenden präventiv, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten.

Betroffene sollen Hotline kontaktieren

Im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Katarrh der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes sollte umgehend die Gesundheits-Hotline unter der Telefonnummer 1450 kontaktiert werden.

Derzeit sind in Linz 11 Personen akut an Covid-19 erkrankt. Insgesamt 54 Linzer befinden sich in Quarantäne, um eine mögliche Weiterverbreitung des Virus zu verhindern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
CoronavirusZugGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen