Zum 10. Jubiläum zieht Beyoncé ins Wachsfigurenkabinett

Vor dem Einzug ins Wachskabinenkabinett drehte Beyoncé noch eine Runde mit Arnold Schwarzenegger mit dem Riesenrad.
Vor dem Einzug ins Wachskabinenkabinett drehte Beyoncé noch eine Runde mit Arnold Schwarzenegger mit dem Riesenrad.Madame Tussauds Wien/ Christoph Kleinsasser
Live war Beyoncé schon lange nicht mehr in Wien zu sehen. Für Selfies steht der Superstar jetzt zumindest als Wachsfigur bei Madame Tussauds bereit.

Ein Team aus 20 Künstlern aus London hat sechs Monate an der Figur gearbeitet. Jedes Haar wurde einzeln eingestochen, was alleine fünf Wochen gebraucht hat. Die Augen aus Acrylglas wurden handbemalt, um die exakte Augenfarbe zu erhalten. Für die Hautfarbe als auch das Make-Up wurden Ölfarben verwendet. Auch das perlenbesetzte Outfit wurde einem ihrer getragenen Bühnenkostüme nachempfunden.

Zum 10-jährigen Jubiläum von Madame Tussauds Wien, ist die 28-fach gekrönte Grammy-Preisträgerin Beyoncé jetzt im Zentrum des neu dekorierten Hollywood-Raums zu sehen. Gleich direkt neben Sandra Bullock, Lady Gaga und Morgan Freeman.

Ab sofort ist Superstar Beyoncé im Hollywood-Raum zu sehen.
Ab sofort ist Superstar Beyoncé im Hollywood-Raum zu sehen.Madame Tussauds Wien/Christoph Kleinsasser

"Wir könnten uns keine bessere Persönlichkeit vorstellen, als mit Queen Beyoncé höchstpersönlich unsere Geburtstagsparty zu starten. Unsere Fans werden sich freuen, sie in Wien hautnah sehen zu können“, freut sich Arabella Kruschinski, Geschäftsführerin von Madame Tussauds Wien, über den Neuzugang.

Star drehte Runde mit dem Riesenrad

Bevor sie sich allerdings ins Wachsfigurenkabinett niedergelassen hat, drehte der Superstar mit Arnold Schwarzenegger noch eine Runde mit dem Wiener Riesenrad. Der tolle Ausblick über die Stadt hätte wahrscheinlich auch den echten Stars gefallen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienLeopoldstadtBeyonce

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen