Zusatzbonus von 100 Euro, 1.500 Euro extra pro Person

Der Ausfallsbonus wird für März und April erhöht.
Der Ausfallsbonus wird für März und April erhöht.iStock
Der Ausfallsbonus wird für März und April erhöht. Neu dabei ist ein "Zusatzbonus" von 100 Euro, dabei geht es um 1.500 Euro extra pro Person.

"Der Härtefallfonds wird um drei Monate verlängert. Neu ist der Zusatzbonus von 100 Euro pro Monat - das sind bis zu 1.500 Euro extra pro Person. Außerdem ist es künftig möglich, den Betrag auf ein EU-Konto zu überweisen. Davon profitieren jene, die in Österreich selbständig arbeiten und Steuern zahlen, aber kein österreichisches Konto haben", gibt Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) bei der beschlossenen Verlängerung des Härtefallfonds bekannt.

"Mit dem Ausfallsbonus wurde im Februar ein sehr effektives und breitenwirksames Hilfsprogramm gestartet. Der Vorteil ist, dass nicht nach Branchen differenziert wird und nicht auf die Schließung der Betriebe abgezielt wird, sondern auf die wirtschaftliche Betroffenheit", so Finanzminister Gernot Blümel. Voraussetzungen für die Auszahlung: Jedes Unternehmen, das mehr als 40 Prozent Umsatzausfall hat, kann über FinanzOnline einen Bonus von bis zu 80.000 Euro pro Monat beantragen.

Der Ausfallbonus wurde dabei gleich aufgedoppelt: Statt 15 Prozent Ausfallsbonus können 30 Prozent beantragt werden, gemeinsam mit den 15-Prozent-Vorschuss auf den Fixkostenzuschuss können somit 45 Prozent des Umsatzrückgangs beantragt werden. Zudem wird die Obergrenze für den Bonusteil des Ausfallsbonus für die beiden Monate von 30.000 auf 50.000 Euro angehoben. Damit können insgesamt bis zu 80.000 Euro pro Monat auf einen Schlag beantragt werden.

Anträge von fast einer Milliarde Euro

Beantragbar ist der erhöhte Bonus für März ab 16. April via FinanzOnline. So wird den österreichischen Betrieben mit der neuen Regelung pro Monat 230 Millionen Euro mehr an Liquidität zur Verfügung gestellt, so der Finanzminister. "Mit dem Ausfallsbonus haben wir ein sehr effektives und breitenwirksames Hilfsprogramm gestartet. Aktuell haben wir bereits etwa 160.000 Anträge mit einem Volumen von fast einer Milliarde Euro erhalten."

Neu ist heruntergebrochen der "Zusatzbonus" von 100 Euro pro Monat: Da die Auszahlung auf EU-Konten auf einen betrachtungszeitraum von 15 Monaten erweitert wurden, wächst die Unterstützung damit um insgesamt 1.500 Euro pro Betroffenem. Dies gilt für bis zum 31. Oktober 2020 gegründete Klein- und Kleinstunternehmer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen