Niederösterreich

Zwei Frauen in der Nacht von Klettersteig gerettet

Zwei Kletterinnen hatten vor Einbruch der Dunkelheit den Ausstieg der Tour am Schneeberg nicht erreicht. Die Bergrettung rückte aus.

Erich Wessely
Teilen
Einsatz für die Bergrettung
Einsatz für die Bergrettung
Bergrettung NÖ/W

Auf der Rax und dem Schneeberg ist es am Wochenende zu vier Bergrettungseinsätzen gekommen. Auf der Kletterroute am Brunnerweg in der Stadelwand am Schneeberg wurden zwei Frauen in der Nacht auf Sonntag in Sicherheit gebracht, teilte die Bergrettung Reichenau mit. Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden an.

Tour mit zwölf Seillängen

Die Kletterinnen hatten vor Einbruch der Dunkelheit den Ausstieg der Tour mit zwölf Seillängen noch nicht erreicht. Mithilfe von Lichtaggregaten der Bergrettung wurden sie von einer Abseilstelle zur nächsten geleitet. Eine weitere Seilschaft unterstützte die beiden Frauen, gegen 2.00 Uhr erreichten die fünf Personen über neun Seillängen den Wandfuß.

Mädchen mit gebrochenem Fuß

Am Sonntag musste zudem der Notarzthubschrauber "Christophorus 3" ein zwölfjähriges Mädchen mit gebrochenem Fuß von der Knofelebenhütte bergen. Zwei Männer erlitten zudem Kreislaufprobleme, einer von ihnen musste per Bergetau durch den Helikopter "Martin 5" am Thörlweg aus einer Höhe von 1.400 Meter geholt werden.

    <strong>04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null.</strong> Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. <em>'"Heute"'</em> weiß, <a data-li-document-ref="120023240" href="https://www.heute.at/s/56-der-oesterreicher-fuer-asyl-obergrenze-null-120023240">wie die Österreicher denken &gt;&gt;</a>
    04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null. Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. '"Heute"' weiß, wie die Österreicher denken >>
    GIAN EHRENZELLER / Keystone / picturedesk.com