Zwei Hunde von der Ostautobahn gerettet

Zwei freilaufende Hunde sind Dienstagfrüh von der Ostautobahn in Simmering gerettet worden. Der Verkehr wurde für kurze Zeit angehalten.

Zwei freilaufende Hunde sind Dienstagfrüh von der Ostautobahn in Simmering worden. Der Verkehr wurde für kurze Zeit angehalten.

Die beiden Vierbeiner hatten sich auf die Anschlussstelle Simmeringer Haide verirrt und befanden sich daher in großer Gefahr. Die Asfinag-Traffic Manager Mario Hans und Markus Stadler eilten herbei, um die Tiere aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Um zu verhindern, dass die Hunde auf die Hauptfahrbahn laufen, wurde der Verkehr auf der A4 kurzzeitig angehalten. So konnten die Tiere eingefangen werden.

"Die zwei Hunde waren total verschreckt", erzählte Retter Mario Hans. "Deshalb habe ich mich auf der Fahrt ins Tierschutzhaus zu ihnen nach hinten ins Auto gesetzt." Nun können sich die Vierbeiner im Tierschutzhaus Vösendorf von den Strapazen erholen und warten auf ihren Besitzer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen