Zwei junge Feuerteufel schmorten vor Gericht

Philipp Winkler (M.) vertrat Brandstifter.
Philipp Winkler (M.) vertrat Brandstifter.Bild: Denise Auer
Vom nahe gelegenen Spielplatz aus beobachteten zwei 17-jährige, wie das Feuer sich ausbreitete, das sie gelegt hatten.
Die 17-jährigen Wiener Freunde Chris und Tom (Namen geändert) hatten im Jänner den Keller ihrer Wohnhausanlage in der Sahulkastraße in Favoriten in Brand gesetzt.

Gefährliche Brandstiftung



Sie warfen glimmende Zigaretten in verschiedene Abteile, dazu Zeitungspapier und andere brennbare Gegenstände. Zehn Bewohner waren daheim. Verletzt wurde niemand, weil die Feuerwehr rechtzeitig vor Ort war.

Aus dem Spiel mit dem Feuer wurde am Mittwoch für die Brandstifter Ernst: Die Jugendlichen, vertreten durch Top-Anwalt Philipp Winkler, wurden am Landesgericht zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wenn sie über 18 Jahre alt gewesen wären, hätten ihnen bis zu zehn Jahre Gefängnis gedroht", schloss Richter Georg Allmayer.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
FavoritenNewsWienFeuerBrandstiftungFeuerwehrBrandstiftung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema