Zwei Millionen Handys droht Sperre

Bis Ende August müssen alle (noch) anonymen Wertkarten namentlich registriert sein – sonst droht nach zwölf Monaten die Sperre des Handys.

Ab 1. September können in Österreich anonyme Wertkarten nicht mehr aufgeladen werden. Maximal zwölf Monate nach der letzten Guthabensbuchung werden sie abgedreht – sofern sich der Benutzer nicht doch noch namentlich registrieren lässt.

Allein: Laut Michael Krammer, Rapid-Präsident und Boss des HoferTelekom-Betreibers Ventocom, haben 66 % der Betroffenen keine Ahnung von der Gesetzesnovelle im Kampf gegen die Kriminalität. Krammer wünscht sich deshalb von der Regierung nachträglich eine Ausnahme für Bestandskunden, wie es sie in Deutschland gibt, oder eine Fristverlängerung.

Stichwort Hofer Telekom (HoT): Laut Krammer wird nachgebessert. Konkret werden HoT fix und HoT fix Plus kombiniert. HoT-fix-Kunden können damit 8.000 MB statt 6.000 MB versurfen. Gleichzeitig sinkt der Preis für Hot-fix-Plus-User bei gleichen Freimengen von 13,90 € auf 9,90 €. Völlig neu ist HoT fix Mega mit 1.000 Minuten oder SMS und 15.000 MB Daten um 14,90 €. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWirtschaftskammerHandy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen