Zwei Ronaldo-Bodyguards droht das Gefängnis

Cristiano Ronaldo
Cristiano RonaldoImago Images
Die Bodyguards von Cristiano Ronaldo sind für die Sicherheit des Portugiesen verantwortlich. Zwei Sicherheitsleuten droht nun ein Verfahren. 

Die beiden Brüder Sergio und Jorge Ramalheiro waren auch als Securitys für den portugiesischen Fußballstar tätig. Nun könnten die beiden Sicherheitskräfte allerdings im Gefängnis landen. Es besteht der Verdacht der illegalen Arbeit. 

Elitesoldaten für Ronaldo tätig

Doch alles der Reihe nach. Die beiden Brüder sind ehemalige Elitesoldaten, aktuell für die Sicherheits-Polizei (PSP) tätig. Dabei sind sie für den Schutz von Politikern oder Richtern verantwortlich. 

Die Ramalheiro-Brüder sind allerdings auch als private Personenschützer tätig. So auch für Ronaldo. Der hatte die beiden nach seinem Wechsel zu Manchester United angeheuert. Die ehemaligen Elitesoldaten nahmen sich einen unbezahlten Sonderurlaub, um Ronaldo eine 24-Stunden-Bewachung anbieten zu können. 

Ronaldo illegal geschützt?

Wie das Promi-Magazin "Flash" berichtet, sollen die beiden bereits zweimal zuvor für Ronaldo gearbeitet, den 36-Jährigen in Lissabon geschützt haben - allerdings ohne Einverständnis der PSP. Den beiden droht nun ein Verfahren wegen illegaler Arbeit. 

Dies ist alles andere als ein Kavaliersdelikt. Im Falle einer Verurteilung könnten die einstigen Elitesoldaten zwischen einem und fünf Jahren hinter Gitter kommen. Darüber hinaus wartet dann ein Disziplinarverfahren, wenn die beiden Brüder zur Sicherheits-Polizei zurückkehren. 

Ronaldo muss sich also scheinbar um neue Personenschützer umsehen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Cristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen