Zwei Schwerverletzte bei Geisterfahrer-Unfall

Eine 81-Jährige Autofahrerin ist am Samstag an der Ausfahrt Frohnleiten falsch auf die Brucker Schnellstraße aufgefahren und hat in der Folge einen entgegenkommenden Pkw gerammt. Dabei wurden die 81-Jährige sowie die 25-jährige Beifahrerin des entgegenkommenden Autos schwer verletzt.

Die beiden Fahrzeuge waren auf der S35 zwischen Frohnleiten und Peggau vorne seitlich kollidiert und nach dem Zusammenstoß auseinandergeschlittert. Durch die Wucht des Aufpralls verteilten sich die Wrackteile auf einer Strecke von 200 Metern, sagte der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Frohnleiten gegenüber ORF Steiermark.

Die 81-Jährige war offenbar bei der Abfahrt Frohnleiten falsch aufgefahren und nach einer etwa eineinhalb Kilometer langen Geisterfahrt mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Der 26-jährige andere Beteiligte hatte gerade ein unbeteiligtes Fahrzeug überholt als ihm die 81-Jährige entgegenkam. Dadurch konnte er die Kollision nicht mehr vermeiden.

Der 26-Jährige konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und erlitt nur leichte Verletzungen sowie einen Schock. Seine 25-jährige Beifahrerin wurde jedoch im Fußbereich eingeklemmt. Sie musste mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht werden. Die 81-jährige Geisterfahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen