Willkommen Österreich

21. Mai 2019 21:47; Akt: 23.05.2019 10:37 Print

Stermann und Grissemann machen uns den Strache

"Willkommen Österreich" wurde am Dienstag zur großen "Strache auf Ibiza"-Show.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Willkommen Österreich" begann am Dienstag in der Nacht mit einem Russkaja-Cover von "We're Going to Ibiza!". Der Song stimmte auf den Rest der Sendung ein. Sie hatte wie erwartet ein großes Thema: Das Ibiza-Video von HC Strache und Johann Gudenus.

"Zwei sensationell-debile Vollhonks"

Grissemann erzählte, er sei bei den Filmfestspielen in Cannes gewesen und habe dort einen russischen Film über "zwei sensationell-debile Vollhonks" auf Ibiza gesehen. Später merkte er an, dass Strache ein moralisch verkommener Mensch sei, habe man schon immer gewusst.

Strache und Grissemann stellen Ibiza-Video nach

Dann verschwanden die Moderatoren im Nebenzimmer, wo die Kulisse der Finca in Ibiza nachgestellt worden war. Grissemann lungerte im weit ausgeschnittenen Shirt rauchend auf der Couch und gab den Strache, Stermann spielte Gudenus.


Palfrader und die minderjährigen Chinesen

Stermann schwadronierte über einen Umbau des ORF. Geld solle an der GIS vorbeigeschleust werden, seine Spender seien Zotter Schokolade und Andre Heller, der sie und die Staatskünstler bezahle. Hanno Setele, Armin Wolf, Barbara Karlich sollten weg. Außerdem erzählte er brühwarm, dass Robert Palfrader in China mit minderjährigen Chinesen zusammengewesen sein soll. Über Oliver Baier gäbe es ein Video mit Drogen im Hinterzimmer.

Mascheks Van der Bellen: "Habt's das Video g'sehen? Oag, gell?"

Maschek interpretierte die innenpolitischen Ereignisse der vergangenen Tage auf ganz eigene Art. Bei der "Sprich-drüber-Truppe" fragte Präsident Van der Bellen ganz locker, ob man das Video schon gesehen habe. "Oag, gell?" Schuld an allem sei Bundeskanzler Kurz.

Der Kanzler durfte mit weinerlichen Stimme sudern, dass er die ganze Nacht geweint habe. Strache hätte ihn hereingelegt. "Er hat mir vorgetäuscht, ein großer Bruder zu sein."

Strache wiederum plagten schon die Sorgen am Arbeitsmarkt. Mit 50 und als gelernter Zahntechniker fände er keinen neuen Job.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • KARL K. am 22.05.2019 00:34 Report Diesen Beitrag melden

    Danke ORF

    Was wären die beiden lebenslangen Berufsnörgler ohne den Rechten ? - Akut Arbeitsplatzgefährdet ! !

  • hari am 22.05.2019 04:50 Report Diesen Beitrag melden

    am Boden liegend noch nachtreten

    die in demselben Geschäft frei von jeglichen Verfehlungen sind können mitlachen, all die anderen müssen nachdenken u. innehalten, dass es ihnen irgendwann mal womöglich ebenso ergehen kann....generell wird ab sofort bei allen die Angst umgehen hinsichtlich Aufzeichnungen u. Videomitschnitte

  • Statistiker am 22.05.2019 00:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    X FPÖ!

    Zwei linkslinke Politkomiker wollen noch vor der Wahl Stimmung machen, das haben wir Österreicher gerade noch gebraucht. Jetzt erst recht!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Stefan am 22.05.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    wohin soll das bloß führen?

    So armselig, man kann über Strache und Gudenus halten was man will aber die beiden haben über Nacht ihren Job und ihr Leben verloren. Was würden die beiden wohl sagen wenn man sie selbst im bsoffenen und womöglich berauschten Zustand filmen würde und sie es nicht wüssten und am nächsten Tag vor den Trümmern ihres Lebens stehen würden. Diese Schadenfreude anderen Menschen gegenüber ist nicht mehr auszuhalten, das soll sozial sein????? Österreich liegt politisch in Trümmern, verursacht durch Veröffentlichungen deutscher Medien, ich finde daran absolut nichts amüsantes.

  • Snoop am 22.05.2019 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Sorry

    aber ich kann da nicht lachen. Die 2 waren und sind für mich immer unterste schublade.

  • Klarabella am 22.05.2019 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Gernot Kulis

    Auch Gernot Kulis konnte sich nicht zurückhalten. Auf youtube zu sehen.

  • Andrease&72 am 22.05.2019 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keingeldfurstaatsverrat

    Keine GIS mehr bezahlen, machen Sie alle mit. Sie können verweigern!

    • Nor Vam am 22.05.2019 14:35 Report Diesen Beitrag melden

      Staatsverrat?

      Durch Strache und Gudenus! Konnte ja durch die Veröffentlichung des Videos zum Glück noch verhindert werden...

    einklappen einklappen
  • Max am 22.05.2019 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein zu solchen Videos vom ORF

    Das der ORF sowas veröffentlicht und zulässt ist wieder ein Zeichen warum sich die Bürger über die GIS aufregen. ORF GIS sofort abschaffen !

    • Nor Vam am 22.05.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      JA zu solchen Videos vom ORF

      oder von wem auch immer... Hauptsache die Leute erfahren wie die Rechtsultras so ticken...

    einklappen einklappen