Einsatz in Wien-Simmering

12. Mai 2019 09:02; Akt: 12.05.2019 15:34 Print

Diese Straßen bleiben nach Großbrand gesperrt

Die Arbeiten der Einsatzkräfte sind nach dem Großbrand im Dachgeschoß eines Mehrparteienhauses in Simmering nach wie vor im Gange. Das ist der aktuelle Stand.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um 21.45 Uhr hat die Feuerwehr nach dem Großbrand eines Mehrparteienhauses im 11. Bezirk "Brand aus" gegeben. Dabei wurde das Dachgeschoß des Gebäudes großteils zerstört.

<<< Großbrand: 370 Mieter in 162 Wohnungen betroffen >>>

Auch am Sonntag dauern die Arbeiten der Einsatzkräfte weiter an. Neben Feuerwehr, Rettung und der Polizei sind auch die zuständigen Organe der Stadt Wien jeweils mit einem Großaufgebot vor Ort.

Daneben kümmern sich Mitarbeiter der Abteilung "Sofortmaßnahmen" um die betroffenen Anrainer des Wohnkomplexes, um Ersatzquartiere zu organisieren.

Ermittlungen dauern Tage

Fragen zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden, berichtet die Polizei Wien in einer Aussendung.

Die Brandermittler können erst nach "Brand aus" und die Freigabe des Gebäudes mit ihren Untersuchungen beginnen. Die Ermittlungen werden jedenfalls mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Zwar konnten die großräumig angelegten Sperren rund um das Mehrparteienhaus zum Teil aufgehoben werden, dennoch kommt es noch zu Sperren für den Verkehr.

Straßensperren

Folgende Straßen bleiben zumindest noch am Sonntag komplett gesperrt.

- Die Simmeringer Hauptstraße im Bereich zwischen Hauffgasse/Kopalgasse und Dittmanngasse

- Die Sedlitzkygasse zwischen Hauffgasse und Enkplatz

- Die Durchfahrt von der Simmeringer Hauptstraße über den Enkplatz in die Drischützgasse.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realist am 12.05.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Brandschutz

    So geht Brandschutz! ;-) Oder haben wieder einmal die Wiener Baubehördenvertreter hilflos versagt?

    einklappen einklappen
  • Hausmeister am 12.05.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    BRANDGEFÄHRLICH

    Früher waren BRANDMAUERN zwischen den HÄUSERN,diese wurden beim DACHAUSBAU zu Wohnungen entfernt und mit HOLZ und Rigipskonstruktionen umgebaut!Oberhalb der zusätzlichen Wohnungen also unter dem Dachspitz gibt es einen UNGESICHERTEN VERBINDUNGSGANG ZU WARTUNGSARBEITEN wie SAT-Antennen und Rauchfangkehrer!!Brandschutztüren sind meistens falls vorhanden OFFEN!!DAS IST BEI WIENER WOHNEN in ganz Wien so!!Das weis ich als ehemaliger Hausbesorger!! DAHER KONNTE SICH DER BRAND IM GANZEN BAU AUSBREITEN!!

    einklappen einklappen
  • Ebduller am 12.05.2019 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ursache?

    In der Gegend leben viele aus der Zimmergriller Kultur.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mcgyver am 12.05.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Zentralfriedhof

    Aber maximal bis hst. geiselbergstrasse und dann mit 6er zum 1 bis 4 tor! (oder hst. S7 zentralfriedhof, dann bist du aber am hinteren ende bei tor???)

  • chraska am 12.05.2019 11:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrheit erfährt man nie

    Brandursache ermitteln oder zumindesten dazu eine Vermutung haben, ist so schwer, anzünden leichter, gibt es heute billige Möglichkeiten. Wie bei Notre Dame wußte man zwar keine Brandursache. Aber gleich, was man dort für Touristen hinbauen will. ....Das Haus dürfte vor 1950 gebaut worden sein. In der heutigen Zeit hat man Renovierung durch Zerstörung ersetzt. Neues ist billiger. Gibt es schon Pläne?Gehört das Haus und Grund der Gemeinde Wien? Oder? + Kann man sich nur wundern. Denkt man nicht an die Betroffenen. Profit. Versicherung ausschöpfen....Bin neugierig auf die Wahrheit!!

  • Hausmeister am 12.05.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    BRANDGEFÄHRLICH

    Früher waren BRANDMAUERN zwischen den HÄUSERN,diese wurden beim DACHAUSBAU zu Wohnungen entfernt und mit HOLZ und Rigipskonstruktionen umgebaut!Oberhalb der zusätzlichen Wohnungen also unter dem Dachspitz gibt es einen UNGESICHERTEN VERBINDUNGSGANG ZU WARTUNGSARBEITEN wie SAT-Antennen und Rauchfangkehrer!!Brandschutztüren sind meistens falls vorhanden OFFEN!!DAS IST BEI WIENER WOHNEN in ganz Wien so!!Das weis ich als ehemaliger Hausbesorger!! DAHER KONNTE SICH DER BRAND IM GANZEN BAU AUSBREITEN!!

    • Wohnungsleerstand am 12.05.2019 11:36 Report Diesen Beitrag melden

      Wien ist anders

      Ergänzung: Die Wohlungaleerstände mit diesen Mietern auffüllen. Man brauch nur in Favoriten und vermutlich auch Simmering, Meidling, Landstrasse, die Häuserfronten entlang gehen - und sieht komplett funktionstüchtige Leerstandswohnungen von WW. Augen auf. Oder müssen die jetzt aich 3-6 Jahre auf eine Warten? - Leerstände mit Dusche und Waschmaschinenanschluss - zuhauf.

    • gerda barth am 12.05.2019 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wohnungsleerstand

      Was bitte hat das mit der Katastrophe von gestern zu tun???

    einklappen einklappen
  • Ebduller am 12.05.2019 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ursache?

    In der Gegend leben viele aus der Zimmergriller Kultur.

    • Da da am 12.05.2019 11:37 Report Diesen Beitrag melden

      Da da

      Bei dem Sauwetter jetzt grillt eh keiner. Es wird eher so sein, dass die Leute mangrls Heizung mitm Küchenherd heizen. So meine Nachbarn in Favoriten.

    • Da da am 12.05.2019 11:43 Report Diesen Beitrag melden

      Da da

      Unser Nachbar - jetzt Wohnungsleerstand nach vermutlich Herzinfarkt - hat mal besofcener Weisr sein Gulasch anbrennen lassen. Das war schnell gelöscht.

    einklappen einklappen
  • Realist am 12.05.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Brandschutz

    So geht Brandschutz! ;-) Oder haben wieder einmal die Wiener Baubehördenvertreter hilflos versagt?

    • Saubau am 12.05.2019 11:05 Report Diesen Beitrag melden

      es ist wichtiger

      in den Kleingärten die Zubauten von kleinen Wintergärten zu sanktionieren und bei Strafandrohung wieder abbauen zu lassen.....

    • Ja ja am 12.05.2019 11:38 Report Diesen Beitrag melden

      Ja soIsts

      Kann sich weder das noch das wer leisten.

    einklappen einklappen