Laut und "bestialisch"

17. Oktober 2018 14:36; Akt: 17.10.2018 14:52 Print

Das sollten Sie essen, um ordentlich zu furzen

Es gibt Lebensmittel, die bei starken Blähungen wahre Wunder bewirken. Es gibt allerdings auch Nahrung, die genau das Gegenteil verursacht. Damit werden ihre "Schase" zu Waffen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der "heute.at"-Artikel Das sollten Sie essen, wenn Sie furzen müssen sorgte bei unseren LeserInnen für hitzige Diskussionen. Viele machten ihren Ärger darüber auch freie Luft und drückten ihren Unmut in den Kommentaren aus.

Umfrage
Lassen Sie gerne einen Furz?
84 %
8 %
8 %
Insgesamt 132 Teilnehmer

"Ja, spinnen die? Ich soll was einnehmen, um Pupsen zu verhindern? Die wollen mir meine einzige Freude am Leben nehmen! Ich pupse gern und viel! Eigentlich bei jeder Gelegenheit", schrieb ein erboster Leser mit dem Namen "Furzgeruchverbreiter".

Ein anderer meinte gar: "Ich lass am liebsten auf der Rolltreppe einen fahren! Da weiß man nicht, wer es war. Ich verziehe dann angeekelt das Gesicht, um klar zu machen, ich war's nicht."

Echte Lebensweisheiten

Lebensweisheiten, die nur das Leben selbst schreiben kann und welche der Autor dieses Artikels nicht besser zusammenfassen hätte können. Vielen Dank dafür!

<<< Das hilft gegen Blähungen >>>

Neben zahlreichen Kommentaren und tollen Furz-Sprüchen war auch ein Wunsch deutlich herauszulesen: "Bitte auch folgenden Artikel verfassen: 'Das sollten sie essen, um ordentlich pupsen zu können!'" - so die Bitte von Schasmichl. Und diesem Wunsch kommen wir in diesem Artikel gerne nach.

Eine Waffe namens Furz

Kein Video und keine Werbung! "heute.at" zeigt Ihnen, bei welchen Lebensmitteln Sie Ihre Fürze nicht mehr länger zurückhalten können und die aufgrund ihres fürchterlichen Gestanks zu regelrechten Waffen werden.

Bohnen

"Jede Bohne, eine Kanone" und "Jedes Böhnchen, ein Tönchen" - solche Furzsprüche kommen natürlich nicht von ungefähr. Bohnen, egal ob weiß oder dunkel, sind ein wahrer Garant für Fürze. Umso mehr, desto besser!

Kohl

Schon der französische Komiker Louis de Funès wusste in dem Filmklassiker "Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe" welche Auswirkungen Kohl auf den Körper hat. Gerichte mit dem gesunden Gemüse, wie eine leckere Kohlsuppe, sorgen dafür, dass Ihr Gegenüber freiwillig die Flucht ergreift.

Zwiebel und Eier

Eine ebenfalls wirkungsvolle Kombination, wenn es darum geht, den Besuch der Schwiegereltern zu verkürzen. Sie sollten es bei diesem Duo aber nicht übertreiben. Sonst könnten Sie möglicherweise die meiste Zeit am Klo verbringen.

An dieser Stelle sei auch gesagt: Der Gestank bei Zwiebeln und Eier ist wirklich brutal. Ein solcher Furz, ist dann auch nicht mehr für die Beziehung förderlich.

Vollkornbrot

Vor allem beim Frühstück kann man(n) schon die perfekte Vorbereitung für einen produktiven Furz-Tag treffen. Mit einem Vollkornbrot machen Sie garantiert nichts falsch. Dazu noch ein leckeres Frühstücksei und die Arbeitskollegen werden Ihre Freude haben.

Sauerkraut

Wenn es um das Thema Lebensmittel und Pupsen geht, darf ein weiterer Klassiker neben Bohnen nicht fehlen: Sauerkraut! Ob roh oder gekocht spielt dabei überhaupt keine Rolle. Eine ordentliche Portionen des Krauts und der Filmtitel "Vom Winde verweht" wird in die Realität umgesetzt.

Weitere Schmankerl

Daneben gibt es viele weitere Lebensmittel, mit denen man seinen Mitmenschen den Tag so richtig versauen kann. Dazu zählen auch Gerichte mit Schwammerl oder Knoblauch. Auch Steinobst wie Pflaumen oder Hülsenfrüchte sind nicht zu unterschätzen.

Ein kleiner Tipp

An dieser Stelle sei gesagt: Wissenschafter haben zwar herausgefunden, dass Fürze eine Beziehung durchaus stärken können, bei bestimmten Pupse trifft das allerdings nicht mehr zu. Vor allem bei einem romantischen Abend zu zweit, auf der Couch unter einer Decke, sollten Sie die Geduld Ihres Partners nicht allzu strapazieren. Denn auch die hat Grenzen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elisabeth am 16.10.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Warum beginnt man einen Artikel und verweist dann auf ein Video um mehr zu erfahren? Warum schreibt man die paar Zeilen nicht einfach weiter? Komische Angewohnheit ...

    einklappen einklappen
  • Hermann am 16.10.2018 19:59 Report Diesen Beitrag melden

    Schaaas

    So vü Schaass den ich da lese auf heute. at, .....dafür ist kein Kraut gewachsen.

  • Regina am 16.10.2018 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Freund

    Mein Freund steht drauf, deshalb muss ich mindestens zweimal die Woche Bohnen essen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Richard am 21.10.2018 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Whirlpool

    Ich pfurze immer gemeinsam mit meinen Kindern im Schwimmbad, und andere denken das ist ein whirlpool weil soviel lugfbläschen aufsteigen.

  • Aufzugfurzer am 18.10.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Jeder soll sich freuen!

    Besser als die Rolltreppe ist ein Aufzug - unten einen hefti fahren lassen und dann alle Knöpfe drücken, damit hat dann ein ganzes Bürogebäude was davon

  • Daniel S am 17.10.2018 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Deutschland?

    Wusste gar nicht, dass es in Österreich Pflaumen gibt.

  • Herbert am 17.10.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die herzhaften Vorschläge

    Ich habe die Vorschläge für die Gerichte an meine Gattin weitergereicht. Sie meinte aber, dass sie diese "sicher nicht" berücksichtigen wird. Naja, spätestens am Wochenende bin ich mit Kochen dran. Mal sehen, wer sich dann durchsetzen wird.

  • Blähbauch am 17.10.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die wertvollen Tips!

    Herzlichen Dank an den Autor dieses äußerst informativen Artikels! Ich habe einiges dazugelernt und werde die Menüvorschläge demnächst ausprobieren.