Hot Yoga Vienna

28. Februar 2018 10:00; Akt: 27.11.2018 15:12 Print

Fitness-Trend aus L.A.: Hot Sculpt heizt Wien ein

von Christine Scharfetter - Jetzt erobert auch der neueste Fitness-Trend aus Hollywood endlich Wien: "Hot Sculpt" lässt uns beim Yoga mit Gewichten schwitzen.

Der neue Trend

Der neue Trend "Hot Sculpt" verbindet körperliches Wohlbefinden durch Fitness mit einem reinigenden Detox-Effekt. (Bild: Hot Yoga Vienna)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Atmen, anspannen, entspannen: Der Yoga-Boom erobert mit vielfältigen Arten die Welt und endlich auch mehr und mehr Wien. Als erstes Hot Yoga Studio in Österreich bringt "Hot Yoga Vienna" nun den in Hollywood beliebten Trend "Hot Sculpt" nach Wien. Mit der Kombination von Yoga und Krafttraining bei 30 Grad Raumtemperatur brachte auch schon "Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco ihren Körper in Form.

Von Hot Yoga zu Hot Sculpt

Ebenso wie alle anderen Yoga-Art fundiert auch "Hot Sculpt" auf den drei Grundsäulen Atmung, Bewegung und Meditation. Bei motivierendem Sound und einer Raumtemperatur von 30 Grad werden Yoga-Posen mit Cardio-Elementen wie Squats, Lunges oder Jumps kombiniert. Freie Gewichte während der Session verstärken zusätzlich den Trainingseffekt.

Der Benefit: Hot Sculpt kurbelt den Stoffwechsel noch mehr an, generiert schlanke Muskeln und erhöht die Flexibilität und das Energielevel. Der Körper wird gekräftigt, während Geist und Seele wieder ihr natürliches Gleichgewicht erlangen.

Kurze Yoga-Stunde für Anfänger

"Hot Yoga Vienna" gibt es im 1. und 6. Bezirk. Raphaela Pruckner, Studio-Betreiberin und österreichische Vorreiterin der "Hot Vinyasa Flow Yoga"-Bewegung, gibt in den "Heute"-Lesern im Video ein kleine "Hot Flow"-Einführung (allerdings ohne Hitze :-)).

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.