Nach ZIB-2-Interview

25. April 2019 19:14; Akt: 25.04.2019 19:19 Print

Wrabetz verteidigt Armin Wolfs "markanten Stil"

ORF-Boss Alexander Wrabetz verteidigt ZIB-2-Moderator Armin Wolf gegen die Angriffe der FPÖ. Wolf sei "einer der besten Journalisten des Landes".

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den teils heftigen Attacken der FPÖ auf ORF-Moderator Armin Wolf bezieht nun auch ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz Stellung. Im Gespräch mit dem "Kurier" stellte Wrabetz klar, er lasse sich "von einem Parteigeschäftsführer nicht zurufen, wer bei uns die ZiB moderiert".

Umfrage
Wie hat sich Harald Vilimsky im ZiB2-Interview mit Armin Wolf geschlagen?

Er hoffe, dass die Diskussion bald ein Ende findet und der ORF nicht "in eine Wahlauseinandersetzung hinein gezogen" werde. In den Angriffen auf den ORF und seine Mitarbeiter sieht Wrabetz politisches Kalkül. "Es war angekündigt, dass auch die ORF-Gebühren im Wahlkampf wieder stärker thematisiert werden", so Wrabetz zum "Kurier".

"Einer der besten Journalisten des Landes"

Wrabetz würdigt Wolf als "einen der besten Journalisten des Landes", der einen "markanten Stil" pflege und alle gleichermaßen kritisch behandle. Zuletzt hatte das auch Wrabetz selbst zu spüren bekommen. Für eine nicht ausgestrahlte Dokumentation über Burschenschaften erntete der ORF-Boss jüngst im Rahmen einer Preisverleihung harsche Kritik von Wolf.

Hintergrund der Angriffe auf Wolf war ein ZIB-2-Interview mit Harald Vilimsky, dem freiheitlichen Spitzenkandidaten für die EU-Wahlen. Im Zuge des Interviews konfrontierte Wolf den FPÖ-Mann mit einem Sujet des Rings Freiheitlicher Jugend Steiermark und verglich dieses mit einer Karikatur aus der Nazi-Zeitung "Der Stürmer".

Das "ZiB2"-Interview in voller Länge:

Mehr zum Thema:

  • Harald Vilimsky droht Anchorman Armin Wolf

  • ORF-Interview-Eklat: So legt die FPÖ jetzt nach

  • Nach Interview-Eklat ging es für Wolf in den Urlaub

  • Vilimsky: "Ich würde Armin Wolf vor die Tür setzen"
  • Die Bilder des Tages

    Die Bilder des Tages

    Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


    Das könnte Sie auch interessieren:


    Jetzt kommentieren

    Kommentar lesen

    (mr)

    Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

    Die beliebtesten Leser-Kommentare

    • Chef am 25.04.2019 20:33 Report Diesen Beitrag melden

      betriebsblind

      Verständlich. Wrabetz kennt ja nix anderes.

      einklappen einklappen
    • Kannitverstan am 25.04.2019 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wenn er das verteidigen muss,

      hat er nicht bemerkt, welcher Teil der Bevölkerung gegen Orf und Gis mobil macht.

      einklappen einklappen
    • Fritz Trözter am 25.04.2019 20:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Was für eine Wortwahl

      Wolf sei "markant". Was für eine Wortwahl. Würde Wrabetz dies eigentlich auch sagen wenn ein anderer Moderator in gleicher Art gegen zum Beispiel die SPÖ "schießen" würde? Wohl kaum. Der würde ziemlich sicher unter einem Vorwand rasch vom Bildschirm verschwinden. Zumindest meiner Meinung nach.

    Die neuesten Leser-Kommentare

    • SOSO am 29.04.2019 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      auch am stuhlbein

      des herrn wrabetz wird bereits fleissig gesägt, soo lange dauert es nicht mehr, bis auch er den hut nehmen muss. kann dann seinen anchor gleich mitnehmen, weil ohne ihn hat er ohnehin kein leiberl mehr.

    • Gerhard am 27.04.2019 16:11 Report Diesen Beitrag melden

      Wolf der Streithansel

      Der Wrabetz sollte einmal im Archiv nachsehen wie oft der Wolf Schwierigkeiten mit seinen Gästen gehabt hat. Im Internet sind etwas über 50 ZIB wo es zu Streitigkeiten kam. Von einzelnen Ausrutscher kann Mann hier nicht mehr reden.Ganz Amüsant fand ich die ZIB mit Frank Strohsack oder mit der Frau Winter , fehl am Platz war es mit dem Mitterlehner oder mit Niki Lauda usw usw ......

    • Max Mustermann am 26.04.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

      Wo hört gut auf?

      Wenn das einer der besten Journalisten des Landes ist, dann möge man mir bitte einen der schlechtesten zeigen - nur damit ich mir ein Bild von den Unterschieden machen kann.

    • Paul am 26.04.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      Wolf bringt Quote mit der "ZIB-Show"

      Man kann über seine "Qualitäten" streiten, aber man muss wirklich kein FPÖ-Fan sein um ihn nicht zu "mögen".

    • dirtsa am 26.04.2019 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist der Grund, warum ich den

      GIS Vertrag sofort kündigen werde, denn diese unqualifizierten Leute, wie Wrabetz und Hetzwolf kann ich nicht mehr sehen! Gerne hätte ich von Vilimsky etwas über die EU-Linie seiner Partei gehört, das aber hat Hetzwolf nicht zugelassen, trotzdem er angeblich!!! wegen dem EU-Thema eingeladen hatte!!! Vilimsky hätte mit Nachdruck das EU-Thema fordern sollen, sonst Abgang! Ich hätte Hetzwolf einfach stehen lassen!!! Auch Wrabetz gehört sofort abgesetzt, denn mit einem unabhängigen Journalismus haben er und Hetzwolf so gar nichts zu tun! Den erwarte ich mir aber als ORF Zahler!