Testimonial für die Regierung

07. Februar 2019 05:11; Akt: 06.02.2019 20:46 Print

ORF lässt sich mit Urteil zu Vera Russwurm Zeit

ORF-Star Vera Russwurm könnte wegen eines neuen Jobs in Diensten der Regierung Ärger mit dem Arbeitgeber ORF drohen.

Vera Russwurm im Talkformat

Vera Russwurm im Talkformat "Das kommt in den besten Familien vor". (Bild: ORF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vera Russwurm wird sich bei der Fitness-Initiative "Mach den ersten Schritt" der Regierung einbringen – zumindest als Testimonial.

Ob das mit ihrem Job beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk vereinbar ist, wird im ORF noch geprüft, hieß es dort. Es sei unwahrscheinlich, dass es diese Woche eine Entscheidung geben werde.

Russwurm selbst sieht in ihrer Tätigkeit für die Regierung "keine Unvereinbarkeit mit dem ORF", das sagte sie im "Heute"-Gespräch. "Ich bin für die Aktion Testimonial und werde Input geben. Gesunde Ernährung und Bewegung in den Alltag zu integrieren, das finde ich sehr gut."

Auch das Sozialministerium, das die Moderatorin für die Aktion an Bord holte, sieht den ORF-Star "nur" als "Testimonial". Während der Arbeitgeber prüft, ätzen die Neos. Zumindest meinte deren Parteichefin Meinl-Reisinger, dass die Talklady den Job nur erhalten habe, weil sie Kanzler Kurz als "so schön und jung angehimmelt" habe – lesen Sie mehr hier.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Como am 07.02.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wer bestimmt im ORF

    Sollte der ORF Russwurm rauskomplimentieren, dann ist es der nächste Beweis, dass Links bestimmt. Weisung vom "Standard" - super. Wie lange lässt sich Türkis/Blau das noch gefallen? Wie lange lassen sich die Gebührenzahler noch gefallen?

  • Jasmin Weberhofer am 07.02.2019 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    roter ORF

    Ärger, weil der ORF wider den Behauptungen doch ein Rotfunk ist?? Dann ist es höchste Zeit, dass das geändert wird!!

  • communi sensu am 13.02.2019 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    ..es lebe die Meinungsfreiheit in Ö

    Als ORF- Moderator(in) darf man sich anscheinend nur für die Grünen und die Roten engagieren. Es lebe die Wahl- und Meinungsfreiheit in Österreich. Also nicht nur unsere Wahlen werden von den Linken in Brüssel sanktioniert sondern auch Prominente, die sich für gesunde Ernährung und Bewegung einsetzen???? Nur weil die Idee nicht von der "richtigen Partei" kommt. Ich bin sprachlos.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • communi sensu am 13.02.2019 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    ..es lebe die Meinungsfreiheit in Ö

    Als ORF- Moderator(in) darf man sich anscheinend nur für die Grünen und die Roten engagieren. Es lebe die Wahl- und Meinungsfreiheit in Österreich. Also nicht nur unsere Wahlen werden von den Linken in Brüssel sanktioniert sondern auch Prominente, die sich für gesunde Ernährung und Bewegung einsetzen???? Nur weil die Idee nicht von der "richtigen Partei" kommt. Ich bin sprachlos.

  • Jasmin Weberhofer am 07.02.2019 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    roter ORF

    Ärger, weil der ORF wider den Behauptungen doch ein Rotfunk ist?? Dann ist es höchste Zeit, dass das geändert wird!!

  • Como am 07.02.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wer bestimmt im ORF

    Sollte der ORF Russwurm rauskomplimentieren, dann ist es der nächste Beweis, dass Links bestimmt. Weisung vom "Standard" - super. Wie lange lässt sich Türkis/Blau das noch gefallen? Wie lange lassen sich die Gebührenzahler noch gefallen?