"Jimmy" Hoffer: "Wenn ich etwas bereue, dann ..."

Erwin "Jimmy" Hoffer kehrt in die Bundesliga zurück.
Erwin "Jimmy" Hoffer kehrt in die Bundesliga zurück.Bild: Kein Anbieter/GEPA-pictures.com
Erwin "Jimmy" Hoffer ist zurück in der österreichischen Bundesliga. Der Ex-Rapidler unterschrieb bei seinem Jugendklub Admira, sprach über einen Fehler seiner Karriere.
Am Donnerstag war es perfekt. Erwin "Jimmy" Hoffer fixierte nach zehn Jahren die Rückkehr in die österreichische Bundesliga, unterschrieb bei der Admira.

Der frühere Rapid-Knipser hat eine lange Karriere im Ausland hinter sich. Von den Hütteldorfern war es im Sommer 2009 zu Napoli gegangen. Es folgten Kaiserslautern, Frankfurt, Düsseldorf, Karlsruhe und Beershot.

Würde es der 32-Jährige nochmals so machen? "Eigentlich stehe ich zu meinen Entscheidungen. Wenn ich etwas bereut habe, dann die Tatsache, dass ich mir in Neapel nicht genug Zeit gab und mich nach einem Jahr nach etwas Neuem umschaute. Nach dem Hoch bei Rapid fehlte mir da die Geduld", so Hoffer zur Krone.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die zehn Jahre in der Fremde waren jedenfalls eine lehrreiche Zeit. "Ich habe viel über mich, andere Menschen und das Fußball-Business gelernt. Soziale Medien nütze ich nicht, um mich zu promoten – dafür bin ich viel zu introvertiert", so der Stürmer weiter. Stattdessen geht Hoffer lieber Fischen. "Das brauche ich einfach, um richtig abschalten zu können."

Und wie ist es mit der Geschwindigkeit des ehemaligen pfeilschnellen Rapid-Angreifers bestellt? "Ich habe mir in den letzten Wochen einige junge Spieler live angeschaut. Gerne würde ich jeden davon zu einem Duell herausfordern..." Seine Sprintstärke kann Hoffer bald wieder in der Bundesliga unter Beweis stellen. (wem)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SportFußballBundesliga

CommentCreated with Sketch.Kommentieren