"Lernsieg"-Comeback in spätestens acht Wochen

Zwei Gutachten bescheinigen der Lehrerbewertungs-App "Lernsieg" mittlerweile Legalität. Nun soll sie schon innerhalb von acht Wochen wieder online gehen.
Allen Bedenken des Ministeriums zum Trotz: Die umstrittene Lehrerbewertungs-App "Lernsieg" soll nun sehr rasch wieder online gehen. Binnen acht Wochen heißt es, spätestens aber noch in diesem Schuljahr.

Legal, aber..

Das Bildungsministerium informierte am Montag über eine Studie, die die App zwar als grundsätzlich legal einstufte - aber erhebliche Bedenken anmeldete. So zum Beispiel bei Schülerdaten, durch die die Bewertenden eindeutig identifizierbar werden. Die Einschätzung der Datenschutzbehörde bezog sich ausschließlich auf die Lehrerdaten - und hielt diese für datenschutzkonform.

Die Betreiber der App arbeiteten seitdem an einem Comeback. Erfinder Benjamin Hadrigan gab am Dienstag bekannt, dass es bald so weit sein soll: "Auf jeden Fall noch in diesem Schuljahr, hoffentlich in den nächsten acht Wochen", so Hadrigan zur APA.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Den Vorwurf, die durch die Registrierung gesammelten Schülerdaten verkaufen zu wollen, dementiert der 18-jährige App-Erfinder: "Wir haben den Verkauf von Schülerinnen- und Schülerdaten nie geplant, planen ihn jetzt nicht und schließen ihn auch für die Zukunft hundertprozentig aus", betont er.

Neuerungen geplant

Bei einer Pressekonferenz zum Start der App will Hadrigan auch Neuerungen vorstellen, die seit dem Offline-Nehmen der App umgesetzt wurden. Dafür wurden eigenen Angaben zufolge Feedback von Schülervertretern eingearbeitet.

In Zukunft sollen Schüler auch in alle Entscheidungen rund um die App eingebunden werden, etwa, ob Werbung geschalten wird oder für bestimmte Funktionalitäten Geld verlangt wird.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsMultimediaApp

CommentCreated with Sketch.Kommentieren