"Mehrfach-Dippen" schadet der Gesundheit

Salsa, Guacamole oder doch lieber Käse-Dip? Jeder passionierte Chips-Esser hat seinen eigenen Lieblingsgeschmack. Mehrfaches Dippen jedoch kann Keime übertragen, wie jetzt Forscher aus dem US-Bundesstaat South Carolina herausfanden.
 

Das Team rund um Forscher Paul Dawson verglich die Bakterienanzahl verschiedener Dips nach sowie vor einmaligem Dippen. Auch der Vergleich nach zweimaligem Dippen nach dem Abbeißen wurde schließlich gezogen.

Nach dem zweiten Tauchgang in die schmackhafte Sauce zeigte sich, dass sich in dem Dip rund tausend (!) Mal mehr Bakterien befanden, wie nach nur einmaligem eintauchen. Für den Unterschied soll laut den Forschern die Konsistenz der Saucen verantwortlich sein. Je zähflüssiger die Dips sind, desto mehr bleibt an den Chips hängen. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen