"Sie sind ein Lügner": Brandbrief gegen Norbert Hofer

Bild: Helmut Graf
Er kenne keine muslimischen Pflegekräfte, die "unseren Senioren vielleicht die Windeln wechseln", hatte Norbert Hofer bei einer Wahlkampfveranstaltung in Tirol gesagt. Einer Pflegerin platzte daraufhin der Kragen: Auf Facebook schrieb sie einen wütenden Brief an den Hofburg-Kandidaten, der Tausende Male geteilt wurde.
Er kenne keine muslimischen Pflegekräfte, die "unseren Senioren vielleicht die Windeln wechseln", hatte Norbert Hofer bei einer Wahlkampfveranstaltung in Tirol gesagt. Einer Pflegerin platzte daraufhin der Kragen: Auf Facebook schrieb sie einen wütenden Brief an den Hofburg-Kandidaten, der Tausende Male geteilt wurde.
"Kennt Ihr einen Moslem, der im Pflegebereich arbeitet, der bereit ist, unseren Senioren vielleicht die Windel zu wechseln? Ich kenne keine": Mit diesem Sager fing sich Norbert Hofer (FP) Rassismus-Vorwürfe ein. Die Volkshilfe bezeichnete ihn als "Blödsinn", Hilfsorganisationen liefen Sturm. Als der FP-Kandidat am Mittwoch in der ZiB 2 sich nicht von seiner Aussage distanzieren wollte, reichte es einer Pflegerin. "Sie sind ein Lügner", schrieb sie in einem offenen Brief auf Facebook. Und: "Ich schäme mich für sehr viele Menschen in Österreich - Sie eingeschlossen."

"Morgen oder übermorgen treffe ich wieder meine Kollegin muslimischen Glaubens (keine Bosnierin!). Ich werde ihr sagen, dass ich mich mittlerweile für sehr viele Menschen in Österreich schäme - Sie eingeschlossen. Und dann werden wir - wie immer - Seit an Seit Menschen nach Stuhlgang, in akuten Verwirrtheitszuständen, etc. fachlich kompetent und menschlich mitfühlend versorgen", heißt es in dem Beitrag, der am Samstag schon mehr als 6.000 Mal geteilt worden war. 


Herr Ing. Hofer, Sie sind ein Lügner. Soeben in der ZIB2 wurde ein Teil Ihrer Rede eingespielt in der Sie behaupten,...
Posted by

 

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen