"The Big Bang Theory" feiert historischen Rekord

Die Hitserie schreibt Sitcom-Geschichte. Die Stars feiern auf Instagram.

Die 276 mag nicht nach einer magischen Grenze oder einem bemerkenswerten Jubiläum klingen, für "The Big Bang Theory" hat die Zahl aber eine wichtige Bedeutung. Die 276. Folge der Comedy-Show ist im Kasten und macht das Format zum alleinigen Rekordhalter in einer ganz besonderen Wertung.

Die Serie ist "offiziell die am längsten laufende Multi-Cam-Show", freut sich Hauptdarstellerin Kaley Cuoco auf Instagram. Der Begriff "Multi-Cam" verweist auf die Produktions-Technik. Sitcoms können grob in zwei Sparten eingeteilt werden. Die einen werden mit mehreren Kameras am Set aufgenommen (Multi-Cam), die das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven zeigen. Die anderen arbeiten mit einer einzigen, statischen Kamera (Single-Cam).

"Cheers" überholt

In der ersten Kategorie sicherte sich "The Big Bang Theory" nun den Rekord für die Serie mit den meisten Episoden. 276 Folgen hatte zuvor noch kein Format in der TV-Geschichte geschafft. Der bisherige Spitzenreiter war die Serie "Cheers" (1982 bis 1993).

Auch Mayim Bialik, in "The Big Bang Theory" als Amy Farrah Fowler feiert den Erfolg auf Instagram: "Was für eine Ehre! Es ist ein Privileg, mit diesen umwerfenden, talentierten Leuten zusammengearbeitet zu haben!!" Cast und Crew posierten mit einer gigantischen Torte vor dem berühmten, kaputten Lift aus der Serie.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVSwisscom-TVMayim Bialik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen