10 Tipps für atemberaubende Wimpern

Wimpern werden oft unterschätzt. Dabei können die kleinen Härchen sehr viel bewirken: Was wäre zum Beispiel ein heißer Flirt ohne sinnlichen Augenaufschlag? Wer dabei mit falschen Wimpern nichts anfangen kann und lieber auf seine eigenen setzt kann auf diese zehn Tipps zurückgreifen.
Der erste Test mit Make-Up ist in jungen Jahren meistens mit Mascara. Schon früh beginnen vor allem junge Mädchen damit ihre Augen zu betonen. Egal, ob man es dabei lieber natürlich, oder stark betont hat, mit diesen zehn Tipps werden die kleinen Haare zum absoluten Hingucker.

1. Wenn die Mascara anfängt auszutrocknen kann man einen Tropfen Kontaktlinsen-Flüssigkeit hinzufügen. Dadurch wird die Wimperntusche wieder cremiger und ihr Leben wird verlängert.

2. Etwas kompliziert, aber Übung macht den Meister: Wimperntusche und Wimpernzange gleichzeitig verwenden. Wenn man die Wimpern tuscht, während man sie mit der Zange hält, bekommen sie noch mehr Schwung.

3. Wenn man die Bürste des Applikators etwas verbiegt kommt man leichter an alle Wimpern und kann sie somit besser tuschen. Mittlerweile gibt es auch schon viele Produkte die eine gebogene Bürste haben zu kaufen.

4. Damit die Wimpern nicht verkleben und die einzelnen Haare sich schön verteilen ist es Ratsam von unten nach oben und auch von oben nach unten zu tuschen. Das gewährleistet die gleichmäßige Verteilung der Mascara.

5. Wer zum Fortgehen einmal besonders dichte Wimpern haben möchte kann diesen kleinen Trick anwenden: Nach der ersten Schicht Tusche ein bisschen Babypuder auf die Wimpern streuen und danach erneut mit Mascara darüber gehen. Mit dem Augenaufschlag flirtet es sich gleich leichter.

Auf Seite 2: Fünf weitere Tipps für atemberaubende Wimpern

6. Wenn Sie sich tatsächlich für zwei Schichten Mascara entscheiden sollten Sie die zweite auf jeden Fall mit wasserfester Tusche machen. Das verhindert, dass die Farbe verschmiert und den ganzen Tag hält.

7. Man sollte stets eine eigene Zahnbürste parat haben, die man für seine Wimpern verwenden kann. Sollten diese nämlich sehr verklumpt sein, kann man damit darüberbürsten um sie zu entwirren.

8. Wer auf besonders viel Schwung steht sollte eine Wimpernzange verwenden. Wer allerdings unübersehbar viel Schwung haben will heizt diese vor der Anwendung auch noch kurz mit dem Föhn an. Das hat die Wirkung eines kleinen Lockenstabes - aber bitte nicht zu heiß werden lassen!

9. In deinen Wimpern können sich Staub und Haare sein, die sich durch tägliche Verwendung von Mascara in dessen Bürste verfangen könnten. Auch alte Tuschereste können dein Augenhaar verklumpen, weswegen man vor der Benutzung den Applikator an einem Taschentuch abwischen sollte.

10. Bei älterer Mascara, die schon etwas an Konsistenz verloren hat, reicht ein heißes Glas Wasser, um sie wieder auf Vordermann zu bringen. Einfach die Wimperntusche für ein paar Minuten hineinlegen und schon wird sie flüssiger und klumpt weniger.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen