11 Stellen, die Sie beim Frühjahrsputz vergessen haben

Jetzt wo die Temperaturen langsam zu Spaziergängen im Grünen einladen, sollten Sie Ihren Frühjahrsputz idealerweise schon hinter sich haben. Wir zeigen 11 Stellen, die typischerweise vergessen werden.
Jetzt wo die Temperaturen langsam zu Spaziergängen im Grünen einladen, sollten Sie Ihren idealerweise Frühjahrsputz schon hinter sich haben. Wir zeigen 11 Stellen, die typischerweise vergessen werden.

Zu wenig Zeit, zu faul oder einfach übersehen: So ziemlich jeder vergisst die eine oder andere Stelle beim Putzen. Mit unseren Tipps können Sie sich selbst überprüfen, aber auch bei Einladungen verstohlen in die Ecken blicken (ob die Gastgeber sich Mühe gegeben haben).

Wir haben 11 Stellen gesammelt, wo sich Staub gerne einnistet:
1. Heizkörper

Vor allem wissen Bescheid: Zwischen den Rollen und am Rost sammelt sich liebend gerne Staub an. Besonders übel: Durch die warme aufsteigende Luft verteilt sich der Staub schnell wieder im Raum.

2. Türrahmen

Nicht nur bei Türen mit stuckartigen Elementen, wie sie im Altbau oft zu finden sind, sammelt sich der Staub. Auch gerade dort, wo man nicht hinsieht, vergisst man oft zu wischen: Ganz oben am Türrahmen lauern oft monate-alte Ablagerungen.
3. Lampenschirme

Es fällt zwar auf den ersten Blick nicht auf, aber auf Lampenschirmen kann sich ganz schön schnell Staub ablagern. Auch Glühbirnen selbst, die in nach oben offene Stehlampen geschraubt sind, sind Staubmagneten.
4. Matratze

Ihre Matratze lebt. Aber keine Sorge: Das ist normal. 1,5 Millionen Milben wohnen darin. Durch regelmäßiges Saugen und ausklopfen kann die Milbenbelastung reduziert werden.
5. Waschmaschine

Es klingt absurd, aber auch die Waschmaschine will gereinigt werden. Dazu gibt man am besten 50 Gramm Natron direkt in die Trommel und 50 ml Essigessenz in das Pulverfach. Einmal mit 60 Grad laufen lassen. In der Gummi-Lasche sammeln sich gerne Haare und Fussel!
6. Elektronische Geräte

In so einer Computer-Tastatur sammelt sich allerhand ekelhafter Dreck an. Viele vergessen, sie regelmäßig sauber zu machen. DVD-Player, TV-Box, Stand-PC und Monitor sind oft in schwarz gehalten - hier fällt schon das kleinste bisschen Staub unangenehm auf.
7. Geschirrspüler

Was für die Waschmaschine gilt, gilt auch für den Geschirrspüler. Er säubert zwar das Geschirr, aber der abgewaschene Dreck kann sich im Gegenzug schnell im Innenraum ansetzen. Auch hier hilft Essigessenz: Einfach in´s Pulverfach und einmal leer durchlaufen lassen. Schon sind Schimmel und Co. verbannt.
8. Hinter der Toilette

Denken Sie daran: Die Toilette und das Bad sind die einzigen Orte, an denen Ihre Gäste ungestört sind und sich voll und ganz auf ihre Umgebung konzentrieren können. Wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen wollen, halten Sie diese Räume blitzblank. Profi-Tipp: Der  Bereich hinterm Klo wird oft vergessen.
9. Klospülung

Und nochmal Klo: Denken Sie nur einmal daran, wie oft Sie die Klospülung betätigen. Das geschieht meist nach dem Klo-Gang aber noch VOR dem Händewaschen. Dementsprechend sollte diese Stelle einen wichtigen Platz in ihrer Putzroutine erhalten!
10. Fernbedienung

Die Fernbedienung haben wir abends fast so oft in der Hand wie unser Smartphone. Popcornbrösel, Schoko-Finger, Staub: Kein Wunder, dass die Tasten mit der Zeit speckig und verschmutzt sind.
11. Mistkübel

Denken Sie nur mal daran, wieviel grausliches Zeug Sie jeden Tag in Ihrem Mistkübel werfen. Und selbst wenn Sie Müllsäcke verwenden: Regelmäßige Reinigung schadet nie!
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen