15 ultimative Regeln für die richtige Ernährung

Schweißtreibende und intensive Trainingseinheiten reichen alleine nicht aus, um den perfekten Strandkörper zu bekommen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für sportliche Erfolge unverzichtbar. Wenn der eigene Körper zu wenig Energie über die Nahrung bekommt, hat er nicht genug Kraft für ein erfolgreiches Training. Deshalb haben wir 15 Tipps für Ihre optimale Ernährung zusammengestellt. . + Jetzt FACEBOOK-FAN werden! +
Schweißtreibende und intensive Trainingseinheiten reichen alleine nicht aus, um den perfekten Strandkörper zu bekommen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für sportliche Erfolge unverzichtbar. Wenn der eigene Körper zu wenig Energie über die Nahrung bekommt, hat er nicht genug Kraft für ein erfolgreiches Training. Deshalb haben wir 15 Tipps für Ihre optimale Ernährung zusammengestellt.  + Jetzt  werden! +
Die Ernährung spielt bei der körperlichen Anstrengung sowie den regelmäßigen Trainingsphasen eine wichtige Rolle, denn Leistungseinbrüche, Muskelkrämpfe und Schwächeanfälle sind oft Ursachen von Ernährungsfehler. Den positiven Effekt einer ausgewogenen Kost wissen besonders Leistungssportler zu schätzen. Höchstleistungen sind nämlich nur dann möglich, wenn die Basiskost langfristig stimmt.

Gerade Hobbysportler sind oft im Glauben, dass eine Spezialnahrung und viel zu teure Sportlerprodukte die Leistung steigern. Doch diese Zusatzstoffe sind komplett unnötig und Schaden dem Körper eher, als dass sie im Helfen. Vitamine, Kohlenhydrate, Nährstoffe, Mineralien und Eiweiß sind die wichtigsten Bestandteile einer gesunden Ernährung und bringen eine körperliche Leistungssteigerung mit sich. Neben dem gesunden Speiseplan sollten Sportler aber auch nicht auf das Trinken vergessen. 1,5 - 2 Liter pro Tag sind das Minimum, um den Wasserhaushalt im Körper aufrecht zu erhalten.

Lesen Sie weiter: 15 Tipps für eine optimale Ernährung

Sündigen Sie gelegentlich

Gönnen Sie sich ab und zu etwas Süßes. Es macht nicht nur glücklich sondern verringert auch den Heißhunger. Zusätzlich wird die Gefahr des gefürchteten Jojo-Effektes gebannt! 

Lesen Sie weiter: Salz

Salz ist wichtig

Leider verzichten viele Sportler auf Salz, da sie denken, dass es die Muskelaufbauphase blockieren kann. Doch zu wenig Salz im Körper reduziert die Glygogenbildung, was den Muskel langsamer wachsen lässt. 

Lesen Sie weiter: Snacks 

Snacks für Zwischendurch

Wenn der kleine Hunger zwischendurch kommt, steigt die Gefahr, dass man auf ungesundes Essen zurückgreift. Nehmen Sie daher Naturjoghurt oder Hüttenkäse zu sich. Diese Leckereien sind die idealen Proteinsnacks.

Lesen Sie weiter: Proteine

Achten Sie auf Ihre Proteinzufuhr

Wenn SIe täglich zum Training gehen, allerdings auf Dauer keine Muskeln aufbauen, dann sollten Sie Ihre Proteindosis erhöhen. Achten Sie daher auf eine proteinreiche Nahrung, wie Fisch oder Fleisch. 

Lesen Sie weiter: Ernährung vor dem Workout

Ernährung vor dem Workout

Bevor es zum Training geht, sollten Sie langsam verdauliche Kohlenhydrate in Form von Obst, Süßkartoffeln oder braunem Reis zu sich nehmen. Am besten eine halbe Stunde bevor das Workout beginnt. 

Lesen Sie weiter: Mahlzeiten TO-GO

Nehmen Sie sich Mahlzeiten mit

Eine große Hilfe, damit Sie nicht auf ein Restaurant oder die Kantine angewiesen sind, ist das vorbereiten von Speisen für den nächsten Tag. So bleiben Fressattacken aus und Sie ernähren sich nur von Speisen, die Sie für Ihren Trainingsalltag benötigen! 

Lesen Sie weiter: Fleisch

Fleisch bringt's!

Die meisten Kraftsportler essen regelmäßig Fleisch. Kein Wunder, die natürliche Proteinquelle ist wichtig für den Muskelaufbau. Das fettarme Fleisch beinhaltet Vitamin B, Kreatin, Eisen und Zink. 

Lesen Sie weiter: Fisch

Essen Sie viel Fisch

Fisch enthält viele wichtige Omega 3-Fettsäuren und Proteine. Gönnen Sie sich daher öfters einen Lachs, eine Forelle oder frische Garnelen. 

Lesen Sie weiter: Tee

Tee ist gesund

Regelmäßiges Trinken ist ganz besonders wichtig und sorgt für einen konstant hohen Stoffwechsel. Neben Wasser können Sie aber auch jede Menge ungezuckerten Tee genießen. Besonders Grüner Tee sorgt dafür, dass der Körper ausreichend Treibstoff für die Fettverbrennung bekommt. 

Lesen Sie weiter: Frühstück

Wichtigste Mahlzeit ist das Frühstück 

Vergessen Sie nicht auf Ihr tägliches Frühstück. Der Körper braucht nach der nächtlichen Fastenkur wieder Energie für den kommenden Tag. Ohne dem morgendlichen Essen fällt der Stoffwechsel bei einer körperlichen Belastung schnell ab und der Muskelwachstum wird gestoppt. 

Lesen Sie weiter: Kaffee

Fatburner vor dem Training

Kaffee ist der beste Fatburner vor dem Training, da er den perfekten Energieschub liefert. Am idealsten trinken Sie ca. 30-60 Minuten vor dem Training eine Tasse. 

Lesen Sie weiter: Disziplin

Disziplin ist der Erfolg

Um richtige Erfolge zu feiern, brauchen Sie neben dem notwendigen Training auch die richtige Ernährung und viel Disziplin. Achten Sie daher auf Ihre täglichen Ernährungsregeln und bleiben Sie konsequent dabei. 

Lesen Sie weiter: Kohlenhydrate

Ausgewählte Kohlenhydrate sind gesund

Die ideale Basis des täglichen Kohlenhydratkonsums sollte aus schwer verdaulichen Kohlenhydraten bestehen. Diese sind zum Beispiel Bohnen, Vollkornnudeln, Haferflocken oder brauner Reis. 

Lesen Sie weiter: Wasser

Trinken Sie viel Wasser

Als Sportler sollte man reichlich Wasser trinken, da es die Giftstoffe aus dem Körper spült. Zusätzlich sorgt es dafür, dass alle wichtigen Inhaltsstoffe einzelner Spurenelemente in die Muskulatur befördert werden. 

Lesen Sie weiter: Richtige Fett

Das richtige Fett

Fett ist für viele wichtige Funktionen im Körper wichtig. Kraftsportler sollten daher des öfteren Olivenöl, Nüsse, Fisch, Eier und Avocados genießen. Fettarme Milch sowie Käse sollten aber, wenn möglich vermieden werden. 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen