16 Uhr – Kurz verkündet heute neue Corona-Maßnahmen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist von einem "Wendepunkt im Mai" überzeugt.
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist von einem "Wendepunkt im Mai" überzeugt.HANS PUNZ / APA / picturedesk.com
Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vize Kogler, zwei Landeschefs und ein Top-Experte geben Dienstagnachmittag ein Corona-Update für Österreich.

Am Vormittag waren die Experten zu Gast im Kanzleramt, seit 11.30 Uhr läuft eine Videokonferenz mit den Oppositionsparteien und um 13.00 Uhr startet der große Corona-Gipfel der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten. Diese werden per Video zugeschaltet. Beraten werden soll über die aktuelle Corona-Lage in Österreich – insbesondere die Auslastung der Intensivkapazitäten im Osten und eine solidarische Versorgung der Patienten durch andere Bundesländer steht im Fokus der Gespräche.

Kein Voll-Lockdown

Bereits vorab durchgesickert ist, dass der Lockdown eher nicht auf weitere Bundesländer ausgedehnt werden dürfte. Wie am Wochenende berichtet, hat sich Kurz in seiner Osterbotschaft klar positioniert: "Wir werden versuchen, weiterhin mit den bestehenden Maßnahmen auszukommen." Bedeutet im Klartext: Wenn, dann soll regional, wo es notwendig ist, nachgeschärft werden, im Mai seien schließlich neue Öffnungsschritte möglich, so der Kanzler. Darüber hinaus soll in den nächsten 100 Tagen jeder, der es möchte, ein Impfangebot erhalten.

Eine Verlängerung in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ist aber aufgrund der angespannten Situation denkbar. Michael Ludwig wird sich dafür einsetzen, erfuhr "Heute". Es brauche weiter eine konsequente Haltung, so der Stadtchef. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) wird krankheitsbedingt fehlen. Vizekanzler Werner Kogler vertritt ihn.

Pressestatement Dienstagnachmittag

Laut "Heute"-Infos sind im Anschluss an die Videokonferenz am Dienstag gegen 16.00 Uhr Pressestatements mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler, Bürgermeister Michael Ludwig, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Professor Oswald Wagner, Vizerektor für Klinische Angelegenheiten der Medizinischen Universität Wien vorgesehen. "Heute" wird HIER LIVE berichten >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestVirusSebstian KurzWerner Kogler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen