18-Jährige vergewaltigt? Jetzt ist Gericht am Zug

Jetzt ist das Landesgericht Linz am Zug: muss der 30-jährige Linzer in U-Haft?
Jetzt ist das Landesgericht Linz am Zug: muss der 30-jährige Linzer in U-Haft?Bild: justiz.gv.at
Sonntagnachmittag wurde der Tatverdächtige in die JVA Linz überstellt. Der U-Haft Antrag ist gestellt, jetzt muss das Gericht entscheiden, wie's weitergeht.
"48 Stunden nach der Einlieferung in die Justizanstalt hat das Gericht Zeit darüber zu bestimmen, ob dem U-Haft Antrag der Staatsanwaltschaft stattgegeben wird", erklärt Philip Christl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz gegenüber "Heute".

Während dieser Zeitspanne muss der zuständige Richter den Verdächtigen auch vernehmen.

"Was der 30-Jährige gegenüber dem Gericht sagt, wird voraussichtlich frühestens am Mittwoch bekannt gegeben", so Christl weiter.

Zusätzlich muss für die Verhängung der Untersuchungshaft einer der folgenden Haftgründe vorliegen:

- Fluchtgefahr
- Verabredungs- bzw. Verdunkelungsgefahr (z.B. Beeinflussung von Mitbeschuldigten,
Beseitigung von Beweisen)
- Gefahr eine neuerlichen Straftat bzw. Weiterführung der bereits begonnenen Straftat (wenn
die Straftat mit einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten bedroht ist)
Auch vor Gericht nicht geständig?

Gegenüber der Polizei zeigte sich der Mann nicht geständig. An die Tat und daran, dass er sich gegenüber seinem Opfer als Polizist ausgegeben hat, könne er sich nicht erinnern. Er wisse nur mehr, dass er mit dem Auto eines Freundes gefahren war. Der 30-Jährige stand bereits letztes Jahr wegen sexueller Nötigung vor Gericht, wurde trotz einer Vorstrafe im Zweifel aber freigesprochen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Samstag identifizierte eine 18-jährige aus dem Bezirk Eferding über Fotos ihren Peiniger. Tatverdächtig ist der 30-jährige Linzer mit den auffälligen Tattoos auf den Fingern. Er soll die Jugendliche am Linzer Hauptbahnhof angesprochen, sich als Zivilfahnder der sie auf Drogen untersuchen muss ausgegeben haben. Da er ihr einen Polizei-Ausweis zeigte, glaubte die junge Frau ihm, folgte ihm zu seinem Auto, wo sie später vergewaltigt worden sein soll. Wir berichteten.

Der Verdächtige wurde Freitag von der Polizei festgenommen und einvernommen, wartet seitdem darauf, ob er in U-Haft kommt.



(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichVergewaltigungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen