2020 wird ein Zeckensommer: Das sind die Risikogebiete

In allen Bundesländern kommen mit FSME-Viren belastete Zecken vor und es werden jährlich Krankheitsfälle aus allen Bundesländern gemeldet.
In allen Bundesländern kommen mit FSME-Viren belastete Zecken vor und es werden jährlich Krankheitsfälle aus allen Bundesländern gemeldet.zecken.at
In diesem Jahr könnten sich besonders viele Menschen Zeckenstiche zuziehen. Denn durch den Klimawandel sind Zecken immer früher und länger aktiv.
von
Jochen Dobnik

Die Wahrscheinlichkeit, sich in der Natur einen Zeckenbiss zuzuziehen, ist in diesem Jahr besonders hoch. Heuer wird es so viele Zecken geben, wie seit Jahren nicht mehr, meinen Experten. An diesen Orten verstecken sich die blutsaugenden Tierchen am häufigsten.

Diese Krankheiten können Zecken übertragen 

Die Bisse sind zwar in der Regel harmlos, können jedoch auch Krankheitserreger wie Borreliose und FSME - jedoch nicht das Coronavirus - auf Menschen und Tiere übertragen. Die Krux: Zecken sind so gut wie "unkaputtbar". Wir haben 5 Dinge zusammengestellt, die Zecken problemlos überleben.

Einer der Gründe für das vermehrte Zeckenaufkommen liegt in den höheren Temperaturen der letzten Jahre, insbesondere an den milden Wintern. "Bei Bodentemperaturen ab sieben Grad marschieren sie los", so der bekannte, deutsche Zeckenforscher Jochen Süss von der Universität Jena. Hinzu komme, dass eingewanderte Zecken-Arten aus wärmeren Regionen wie Nordafrika oder Südeuropa in der Vergangenheit den Winter in kälteren Gefilden nicht überlebten. 

Was tun bei einem Zeckenbiss? HIER ein paar Tipps!

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
GesundheitTiereTierwissenKrankheitCoronavirusZeckeImpfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen