23-Jähriger stürzt in Donau und verschwindet spurlos

Der Mann stürzte von der Ernst-Koref-Promenade ins Wasser.
Der Mann stürzte von der Ernst-Koref-Promenade ins Wasser.Google Street View
Eine stundenlange Suche verlief ergebnislos: Am Freitagabend stürzte ein 23-Jähriger in Linz in die Donau, wurde abgetrieben. Von ihm fehlt jede Spur.

Am Freitag gegen 17:30 Uhr wurden mehrere Streifen der Polizei zur Linzer Ernst-Koref-Promenade beziehungsweise zur Unteren Donaulände beordert, da dort auf Höhe Sandburg eine männliche Person in die Donau gefallen sei. Beim Eintreffen der Polizisten bestätigten mehrere Passanten diesen Vorfall.

Gleichgewicht verloren

Ersterhebungen der Landespolizeidirektion Oberösterreich ergaben, dass es sich bei dem Mann um einen 23-jährigen somalischen Staatsbürger aus dem Bezirk Linz-Land handelte. Ein 22-jähriger Landsmann gab an, dass sein Freund bei einem Sprung auf einen schmalen betonierten "Vorsteig" das Gleichgewicht verlor und in die Donau fiel.

Suche ergebnislos

Augenzeugen sahen den Mann im Bereich des Brucknerhauses untergehen, heißt es in einer Aussendung der Polizei weiter. Eine sofort eingeleitete Suchaktion durch die Polizei und die Berufsfeuerwehr Linz verlief bislang erfolglos, von dem Mann fehlt bisher jede Spur.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
UnfallPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen