3-fach Geimpfter (64) starb Corona-Tod im Krankenhaus

Die Intensivstationen füllen sich, und wieder sind viele Covid-19-Tote in Österreich zu beklagen. Symbolbild
Die Intensivstationen füllen sich, und wieder sind viele Covid-19-Tote in Österreich zu beklagen. SymbolbildGetty Images / iStock / Morsa Images
Wieder gab es fünf Corona-Tote in NÖ zu beklagen: Drei waren ungeimpft, zwei waren geimpft: Ein 64-Jähriger sogar dreifach.

Die Corona-Lage in Österreich spitzt sich zu, die letzten Tage gab es stets über 10.000 Neuinfizierte und Dutzende Tote. Ab heute gilt der Lockdown für Ungeimpfte, ab Mittwoch könnte es nächtliche Ausgangssperren für alle geben - mehr dazu hier.

Bundesweit gab es in den letzten 24 Stunden wieder sicherlich über 10.000 Neuinfektionen - das Ministerium gab gar keine offiziellen Zahlen mehr bekannt am Montagvormittag. Erst kurz nach Mittag war die Zahl der Neuinfektionen bekannt: 11.889 Fälle bundesweit.

3 Moderna-Impfungen

Fünf Patienten starben in nö. Krankenhäusern an bzw. mit Corona. Ein Mann (64) war sogar schon drei mal geimpft, erhielt seine letzte Dosis Moderna im August 2021(hatte Vorerkrankungen, Anm.). Er starb im Krankenhaus Krems. Ein 69-Jähriger war zwei Mal mit Biontech-Pfizer geimpft worden, zuletzt im März 2021 und verschied nun im Krankenhaus Wr. Neustadt

Drei Frauen waren indes nicht geimpft: Die Damen (82, 85, 88) starben in den Landeskränkenhäusern Korneuburg, Hollabrunn und Krems.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungSpital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen