3000. Lotto-Ziehung: Diese Zahlen gewannen am öftesten

Ralph Huber-Blechinger moderiert die 3000. Lotto-Ziehung "6 aus 45"
Ralph Huber-Blechinger moderiert die 3000. Lotto-Ziehung "6 aus 45"ORF/Ramstorfer
Die Lotto-Ziehung am kommenden Sonntag ist – wieder einmal – eine mit historischer Bedeutung. Es ist die 3.000ste in der Geschichte von "6 aus 45".

In den bisherigen 2.999 Runden gab es  - ohne Berücksichtigung der Zusatzzahl - insgesamt 17.994 Ziehungsvorgänge. Das heißt, dass seit Einführung des Spiels im Jahr 1986 jede der 45 Zahlen im Schnitt 399,9 mal gezogen wurde. Am häufigsten war dabei die Zahl 43, gefolgt von der 26. Am wenigsten oft schafften es bisher die 2 und die 21 in "sechs Richtigen".

Alles ist möglich - fast

Während sich bei den Spielteilnehmern – zumindest bei jenen, die selbst zum Kugelschreiber greifen und einen Normal- oder Systemschein ausfüllen – eher die niedrigen Zahlen ("Geburtstagszahlen") größerer Beliebtheit erfreuen, haben in Fortunas Gunst eher die hohen Zahlen die Nase vorn. Die bei Fortuna beliebtesten Zahlen waren bisher jene aus dem Vierziger-Bereich (40 bis 45), die im Schnitt 413 mal gezogen wurden.

Am wenigsten mochte sie den Block der Zehner-Zahlen (10 bis 19) mit einem Schnitt von nur 392 Ziehungen pro Zahl. Einer-, Zwanziger und Dreißiger-Zahlen liegen nahezu gleich auf.

Historische Ziehungen

Natürlich war jede einzelne der bisherigen 2.999 Ziehungen einzigartig, denn es wurden noch nie zweimal dieselben "sechs Richtigen" gezogen. Dennoch gab einige, die ganz besonders für Staunen sorgten:

 141. Ziehung – Sonntag, 21. Mai 1989 – die meisten Sechser

Gleich 23 Spielteilnehmer tippten die – nur aus geraden Zahlen bestehenden – „sechs Richtigen“ 2, 14, 16, 26, 28 und 40 und erhielten je 510.218 Schilling (37.079 Euro). Es war auch der niedrigste Sechser.

228. Ziehung – Sonntag, 20. Jänner 1991 – die meisten Tipps

Es ging um den ersten Dreifachjackpot in der Lotto Geschichte, und dafür wurden unglaubliche 52.529.188 Tipps abgegeben. Es war dies die Ziehung mit den absolut meisten Tipps (wobei es damals nur eine Lotto Ziehung pro Woche, am Sonntag, gab).

281. Ziehung – Sonntag, 26. Jänner 1992 – die meisten Millionäre

Gleich sieben Spielteilnehmer knackten den Dreifachjackpot und gewannen jeweils 15,147 Mio. Schilling (mehr als 1,1 Mio. Euro). In keiner Runde gab es mehr Sechser-Millionäre (auf Euro-Basis).

1.201. Ziehung – Sonntag, 14. Sept. 2003 – Fünfer mit ZZ höher als Sechser

Das erste und bislang einzige Mal, dass der Sechser weniger brachte als der Fünfer mit Zusatzzahl. Grund: Die „Porsche Zahlen“. Die gezogene 9 ergab in Kombination mit den fünf weiteren Zahlen (11, 14, 24, 28 und 44) jeweils einen Typ der Automarke „Porsche“. Dies führte zu 14 Sechsern zu je rund 63.000 Euro, aber zu nur zwei Fünfern mit Zusatzzahl 4 zu je mehr als 84.000 Euro.

2.034. Ziehung – Mittwoch, 7. September 2011 – im Studio 44

Die Jubiläumsziehung anlässlich "25 Jahre Lotto" war die erste und bislang einzige, die außerhalb des ORF-Zentrums stattfand und im Studio 44 der Österreichischen Lotterien durchgeführt wurde.

2.786. Ziehung – Mittwoch, 21. November 2018 – Rekord-Sechser

Ein Niederösterreicher knackte als einziger den ersten und einzigen Siebenfachjackpot und erhielt für diesen Solo-Sechser exakt 14.926.157,30 Euro. Es ist dies auch der bisher einzige zweistellige Millionengewinn bei "6 aus 45".

3.084 mal Sechser-Jubel

Von den bisher 2.999 Lotto Ziehungen endeten übrigens 1.362 ohne Sechser. Der längste sechserlose Zeitraum dauerte von 28. Oktober bis 18. November 2018, als es siebenmal in Folge keinen Sechser und damit den bisher einzigen Siebenfachjackpot gab.

Bei den verbleibenden 1.637 Ziehungen wurden insgesamt 3.084 Sechser getippt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
Österreichische LotterienGewinnspielGewinnGewinnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen