33-Jähriger bei Motorradunfall in Wien schwer verletzt

Das Motorrad lag zu der Zeit als der "Heute"-Leser da war noch am Boden
Das Motorrad lag zu der Zeit als der "Heute"-Leser da war noch am BodenLeserreporter
Dienstagfrüh ereignete sich auf der Floridsdorfer Brücke ein heftiger Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger liegt mit schweren Verletzungen im Spital.

Lange musste man am Dienstag in der Früh warten, wenn man aus Floridsdorf ins Wiener Stadtzentrum gelangen wollte. Im Frühverkehr kam es auf der Floridsdorfer Brücke nämlich zu einem heftigen Motorradunfall. Dabei stürzte ein 33-jähriger Motorradfahrer und erlitt zahlreiche Schürfungen am Körper sowie starke Verletzungen am Kopf und an den Lippen. 

In Schockraum gebracht

Glücklicherweise wählten besorgte Anrainer rasch den Notruf. Die Wiener Berufsrettung war innerhalb weniger Minuten am Unfallort und versorgte den verletzten Wiener notfallmedizinisch. Er wurde daraufhin mit Vermutung auf eine Unterschenkelfraktur in den Schockraum des nächstgelegenen Spitals gebracht. Das teilte ein Sprecher der Wiener Berufsrettung im  Gespräch mit "Heute" mit. Die Ursache für den Crash ist unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
VerkehrsunfallMotorradFloridsdorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen