33 Medaillen! Österreichs Herbstmärchen bei Berufs-EM

Team Austria belegte bei der Heim-EM den zweiten Platz im Medaillenspiegel.
Team Austria belegte bei der Heim-EM den zweiten Platz im Medaillenspiegel.EUROSKILLS2021/Hans Oberlaender / OTS
Olympia ist zwar längst vorbei, trotzdem regnet es auch im September Medaillen für Österreich. Die EuroSkills 2021 waren ein historischer Erfolg.

Das Schwarzl Freizeitzentrum in Graz: Die Blicke der Menschen, die sich in Halle 11 am Wettkampfgelände der EuroSkills versammelt haben, richten sich auf Christoph Pessl. Er ist gerade dabei, die letzten Pinselstriche auf die Wand vor ihm zu setzen. Dann werden die letzten Sekunden runtergezählt...Schlusspfiff. Der Wettbewerb der Maler bei der Berufs-EM ist vorbei. Pessl lässt den Pinsel fallen, Menschen jubeln und Pessl fällt seinem Trainer in die Arme. Erleichterung und Erschöpfung sind ihm ins Gesicht geschrieben.

Drei Tage hatte er Zeit, um zu beweisen, dass er der beste Jung-Maler in Europa ist. Jetzt ist es offiziell: Christoph Pessl ist Europameister, Gold im Beruf der Maler geht an Team Austria! 

Harald Mahrer (Präsident WKÖ), Josef Herk (Präsident WK Steiermark), Bundesministerin Margarete Schramböck (BMDW), Sektionschefin Doris Wagner (BMBWF) gemeinsam mit den österreichischen Gold-Gewinnern.
Harald Mahrer (Präsident WKÖ), Josef Herk (Präsident WK Steiermark), Bundesministerin Margarete Schramböck (BMDW), Sektionschefin Doris Wagner (BMBWF) gemeinsam mit den österreichischen Gold-Gewinnern.Team Austria 2021. Copyright: WKÖ/SkillsAustria, Fotograf Florian Wieser

Mit viel Kreativität zur Goldmedaille

Auch Laura Tschiltsch und Christina Strauß haben zum historischen Ergebnis bei der Europameisterschaft beigetragen. Die beiden Steirerinnen sind im Beruf Modetechnologie angetreten und haben in drei Wettkampftagen an einem aufwendigen Mantel gearbeitet. Kurz nach Wettbewerbsende sagte Strauß:

„Wir haben wirklich bis zuletzt versucht alles rauszuholen. Ob es gereicht hat, ist aber extrem schwer einzuschätzen, auch weil die Konkurrenz extrem stark war“.

Und tatsächlich hat es für die beiden am Ende gereicht, Tschiltsch und Strauß holen Gold. Das Duo gewinnt zudem den "Best of Nation"-Award, die Auszeichnung für die beste Gesamtleistung der jeweiligen Teilnehmernation.

Platz zwei im Medaillenspiegel

Zu den Goldmedaillen von Pessl und Tschiltsch/Strauß kamen noch insgesamt 31 Medaillen dazu. Insgesamt holten die 54 jungen Fachkräfte aus Österreich elf Gold-, zwölf Silber-, sowie zehn Bronzemedaillen. Hinzu kamen vier "Medallions for Excellence", die für besonders gute Leistungen vergeben werden.

Somit belegte Österreich bei der Heim-EM den zweiten Platz im Medaillenspiegel, ganz knapp hinter Russland. Initiator der EuroSkills 2021 Josef Herk spricht von einem "tollen Erfolg", denn die Vorbereitungen waren alles andere als einfach. Das Event musste wegen Corona bereits zwei Mal verschoben werden, bis zuletzt war man unsicher, ob die EuroSkills über die Bühne gehen können.

„Wir haben in den vergangenen sechs Jahren immer an unserem Traum von Berufseuropameisterschaften in der Steiermark, Österreich, festgehalten. Diese Woche wurden wir für unsere Mühen und Anstrengungen belohnt."

Revanche in zwei Jahren?

Zum Abschluss der Veranstaltung, bei der zahlreiche Showcasts aufgeführt wurden, übergab Herk die EuroSkills Flagge an den kommenden Austragungsort, St. Petersburg. 2023 wird dort die nächste Berufs-EM ausgetragen. Eine perfekte Gelegenheit, um dort den Spieß umzudrehen und Platz eins im Medaillenspiegel zu holen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account nico Time| Akt:
ÖsterreichHarald Mahrer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen